Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Das Biden-Manöver

Hadmut
4.7.2020 23:38

Über Amerika.

Einer fragte mich, wann sie merken, dass Amerika nach Amerigo Vespucci benannt ist, der angeblich Rassist und Sklavenhändler gewesen sein soll, und Amerika umbenennen.

Vielleicht beantwortet das die Frage:

Ich hatte neulich mal zu der komischen Situation, dass die Demokraten dort Joe Biden aufstellen, der jetzt schon semimumifiziert wirkt, und von dem kein Mensch annimmt, dass der überhaupt gesundheitlich noch zum Präsidentenamt in der Lage sei. Es gibt diverse Videosequenzen, in denen er nur noch die Witzfigur abgibt, senil wirkt. Manch mutmaßen, er leide an Demenz. Es gab neulich ein Video, in dem seine Frau und seine Schwester rechts und links hinter ihm standen, aber anscheinend ihre Plätze vertauscht hatten, das manche so interpretierten, als habe er Probleme, seine Frau und seine Schwester verzögerungsfrei zu unterscheiden. Ich fand es auch komisch, aber nicht so direkt eindeutig. Vielleicht ist der einfach so.

Ich hatte ja mal die Vermutung aufgeworfen oder durchgereicht, dass es nur darum geht, die Vorwahlen hinter sich zu bringen, weil die Partei dann, wenn ein Kandidat in den Vorwahlen gewählt wurde und dann ausfällt, ohne erneute Vorwahlen ersetzt werden könne, sie dann also einen Kandidaten aufstellen könnten, der nicht durch Vorwahlen bestellt ist. Biden also nur ein Strohmann sei, der kurz vor der Präsidentenwahl aufgibt und verschwindet, damit ganz kurzfristig irgendein Ersatz – schwarze Frau – einspringen kann, der weder vorgewählt werden musste, noch auf den sich die Republikaner als Gegner vorbereiten konnten.

Ein Leser schreibt mir dazu (anscheinend aus Amerika) eine andere Variante:

Hier wird ja gerade diskutiert wer der demokratische Kandidat für den Posten des Vice President wird. Fest steht, dass es eine schwarze Frau wird. Und die bisher ins Spiel gebrachten Kandidatinnen überschlagen sich schon einmal mit den abwegigsten Forderungen (von Reparations in Billiardenhöhe bis hin zu ‘weisse versklaven’ ist alles dabei). Das Interessante ist aber m.E. die Tatsache dass der Vizepräsident automatisch Präsident wird, wenn Letzterer aus irgendwelchen Gründen sein Amt nicht mehr ausüben kann. Keine Neuwahlen. Und Biden abzuschießen mit der Begründung ‘senil’, oder ihn anderweitig loszuwerden … so gebrechlich wie der jetzt schon ist, würde mich nicht wundern wenn das schon eingeplant ist.

Ein ähnlicher Plot, nur nach, statt vor den Wahlen.

Immerhin würde nach beiden Plots dann eine Präsidentin werden, die in den Hauptwahlen – und wenn auch nur als Vice President – gewählt wurde.

Ich dachte aber mal irgendwo gelesen zu haben, dass sie irgendwann mal innerhalb einer Wahlperiode zwei Präsidenten verbraucht haben, und deshalb einer Präsident wurde, der nie gewählt worden war. Ach ja, richtig: Richard Nixons Vize Spiro Agnew war zurückgetreten und dann Nixon selbst. Deshalb wurde der von Agnew für sich als Vize bestimmte Nachfolger Gerald Ford erst neuer Vize und dann Präsident, ohne jemals gewählt worden zu sein.

Es könnte also auch sein, dass sie gleich zwei Strohmänner antreten lassen, die dann beide ausfallen.

Also drei Varianten:

  • Biden wird vor der Wahl ersetzt.
  • Biden tritt mit schwarzer Frau als Vize an und wird nach der Wahl ersetzt.
  • Biden tritt mit zweitem Strohmann als Vize an und beide werden nach der Wahl ersetzt.

Wie auch immer, das wird sicher lustig und unterhaltsam. Ich glaube aber nicht, dass es Michelle Obama wird. Ich glaube, die ist zu klug, um sich das Ding ans Bein zu nageln. Denn soviel ist sicher: Leicht wird die nächste Präsidentschaft der USA nicht. Das wird kein ruhiger Job, der sich von selbst erledigt.

Allerdings schreiben mir auch Leute, teils über den Teich, die meinen, dass Trump gewinnt, und zwar mit deutlich mehr Stimmen als beim letzten Mal. Die Umfragen seien Fake und Murks. Beim letzten Mal hätten sie ja auch schon nicht gestimmt, und wer würde heute noch offen zugeben, dass er Trump wählt?

Harren wir also der Dinge, die da kommen werden.

Ich hoffe ja nur, dass die Videoübertragungen über den Teich und die Stromversorgung dort noch so lange funktionieren, dass wir noch hinreichend lange zuschauen können. Um nichts würde ich das verpassen wollen.