Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

„Es wird kein individueller willkürlicher Wille mehr existieren…”

Hadmut
3.7.2020 12:35

Gerade im Netz gefunden: [Update: Gegenpropaganda = Soll Fake sein]

Den nur noch als kolportierten Screenshot:

Sag ich doch.

Deshalb dieses ganze Gender- und Quoten- und Migrationstheater. Weil sie meinen, dass jeglich Form von Gleichheit oder irgendeiner gemeinsamen Eigenschaft Absichten, Ziele, Ideale hervorbringt, was wieder „Nazi” ist. „Nazi” steht stellvertretend, aber Kategorie-gebend dafür, dass wenn irgendetwas konservativ ist, irgendetwas zu Gleichem findet, sofort ein Wille, eine Absicht entsteht, die dann eben „Nazi” ist. Deshalb ist man der Ansicht, dass man durch künstliche Vermischung und Ausprügeln der Fähigkeit, Unterschiede zu erkennen und zu benennen (wie schon beschrieben: Die Zahl der Finger in Zimmer 101 in Orwells 1984) eine Menschensorte entsteht, die nicht mehr in der Lage ist, Unterschiede zu erkennen oder einen Willen zu entwickeln.

Wie bei Star Trek: We are Borg. You will be assimilated. Resistance is futile.

Deshalb auch diese ständige Prügelei auf abweichende Meinungen. Deshalb immer diese Ausrede, dass der Sozialismus/Kommunismus einfach nur deshalb noch nie funktioniert habe, weil man nicht die richtigen Menschen hatte.

Man braucht Willenlose, und das ist das, was hier gerade passiert, durch Quoten, Migration, Political Correctness. Poststrukturalismus und Diskurstheorie als Ideologiegeber.

Sie sind fest davon überzeugt, dass sie wissen, wie sie zu ihrem kommunistischen Weltparadies kommen und dass es ein Paradies sein wird.

Fehlte noch die Frage nach dem warum. Warum soll man das der Bevölkerung gegen ihren Willen auf dem Weg der Tyrannei und des Terrorismus aufzuwingen?

Antwort: Die Erde. Klima und so. Moral- und Vorwandgeber für den kommunistischen Terrorismus.

Damit hatten sie dann eine aktuelle Rechtfertigung für Terror, Tyrannei und Unterdrückung gefunden.

Ihr werdet keinen individuellen Willen mehr haben.

Oder anders gesagt: Internt of Things. KI. Jede Küchenmaschine wird mehr eigenen Willen haben als man Euch noch zugesteht.

Fridays for Future war ein einziger großer kommunistischer Schwindel.

Update: Mir schreibt gerade einer, Mimikama behaupte, der Screenshot oder der Tweet wäre Fake.

Man darf nicht allem glauben, was im Internet steht. Auch diese vermeintlichen Fridays For Future Tweets, bzw. den Screenshots dazu nicht.

Alle Kreter lügen, sprach der Kreter. Warum sollte man dann dem glauben, was Mimikama im Internet schreibt? Ich habe genug solcher Äußerungen bei linken Veranstaltungen gehört. Und zudem: Sonst heißt es doch immer „Satire! Und Satire darf alles!” Auch wieder so ein Doppelbegriff: Sind linke Behauptungen unwahr, ist es „Satire”, und jeder ein Kunstfreiheitsverletzer, der sich daran stört. Ist es gegen Links, dann sind es „Fake News”.

Doch bei dem Account „Fridays For Future Schwabing-Freimann“ handelt es sich um einen Fakeaccount auf Twitter, der bewusst diese irritierenden Tweets veröffentlicht hat.

Woher will man das wissen?

Der Social Media Analyst Luca Hammer hat diese Tweets und den dazu gehörigen Account bereits analysiert:
„Fridays For Future Schwabing-Freimann“ = Fake!

Hammer kommt zu einem klaren Ergebnis. Er geht davon aus, dass der Account @ForFreimann ein False-Flag Konto ist. Optisch sieht der zwar wie viele andere #FFF-Konten aus, auffällig sind jedoch die tendenziösen Inhalte und die Art, wie dieser Account bewusst auf populäre Konten antwortet.

Aha. Irgendein selbsternannter Wahrheits- und Sozialismuswächter „geht davon aus…” und das nennen sie „kommt zu einem klaren Ergebnis”.

Sorry, aber da ist der FFF-Tweet immer noch weit seriöser als die Minikama-Propaganda.

„I believe.” Jo. Ich believ was anderes.

Außerdem fragen sie sonst ja auch nicht, ob etwas false flag ist, wenn es ihnen gerade passt.

Daher nochmals deutlich: Die Tweets des Accounts „Fridays For Future Schwabing-Freimann“ sind bewusst irritierende Faketweets, die den FFF-Demos einen Imageschaden zufügen sollen.

Das nun wieder sind Fake News von Mimikama, denn das wünschen sie sich nur. Belege dafür haben sie exakt gar keine.

Mimikama selbst ist nämlich extrem unseriös. Propagandabrüllaffen, die so tun, als wären sie eine Prüfungsinstanz.