Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Wie das marxistische Polizeisubstitut Schwarze erschießt…

Hadmut
30.6.2020 22:06

Realität widerspricht Ideologie. [Update]

Hieß es nicht eben noch, man müsse die Polizei abschaffen, weil die Schwarze mit zuviel Gewalt behandelt und gelegentlich umbringt?

In Seattle haben sie doch diesen marxistischen Misthaufen CHOP gegründet. Ohne Polizei. Natürlich mit eigener bewaffneter Sicherheitstruppe. Die also im Prinzip die Aufgabe der Polizei übernehmen soll.

Und was machen sie?

Schwarze erschießen.

Tolle Verbesserung.

Ein 16-jähriger tot, ein 14-jähriger verwundet. Beide laut Meldung (oder wenn man genau liest, zumindest der 16-jährige) schwarz.

Protesters have claimed the shooting unfolded only after the vehicle plowed into the CHOP zone and those inside the car started shooting

Those inside the zone say CHOP security, who are self-appointed and heavily armed, then returned fire

Die Jugendlichen seien also mit einem Auto in die CHOP-Zone gedonnert und hätten von innen angefangen, rumzuballern. Darauf hätten schwer bewaffnete, selbsternannte Kommunismuswächter zurückgeschossen. Könnte aber auch nur eine Schutzbehauptung des Lynchmobs sein.

Und sie haben sich alle lieb:

Surveillance video of a shooting at Seattle’s CHOP zone that left a black 16-year-old boy dead and a 14-year-old seriously injured shows gunfire ringing out as the Jeep the teens were in plowed into a barricade and a man screaming: ‘Oh you’re not dead yet?’.

Und so läuft das dann da ab im marxistischen Paradies:

Police say witnesses told 911 dispatchers that they saw several unidentified people firing shots into the vehicle but made no made no mention of whether the teens were armed and fired first. […]

A female CHOP protester could be heard screaming for their self-appointed security to have their ‘eyes up’ because there were ‘two people with guns’ in a ‘stolen white Jeep’.

When the Jeep came around the corner moments later, at least three loud gunshots could be heard before the teens crashed into the barricade. About a dozen shots were fired after the car crashed. It is not clear from the footage who the first gunshots came from.

A male could be heard in the surveillance screaming: ‘Get on the ground’, ‘Oh you’re not dead huh?’ and ‘You want to get pistol-whipped?’

Na, dann haben sie sich ja gegenüber der US-Polizei enorm verbessert. Hat schon was, so eine polizeibefreite Zone.

Update: Mir schreibt jemand, es sei eine Verwechslung gewesen. Jemand anderes habe mit einem weißen Fahrzeug ein drive-by-shooting veranstaltet, und dann hätten sich diese selbsternannten Sicherheitsexperten gedacht, oh, ein weißes Fahrzeug, das muss es sein, und hätten das erst mal von allen Seiten durchlöchert. Erst schießen, dann fragen.

Das Fahrzeug gehört eigentlich einem schwulen Pärchen, das es einem Freund überlassen hatte, der am Rande dieses CHOP lebt, und dem es da geklaut wurde. So kam es dann da rein, dann sind da zwei Jugendliche damit herumgefahren, und wurden dafür erschossen (der zweite lebt noch, ist aber in ‘critical condition’), weil das Auto weiß war.

Die BLM ANTIFA leute schiessen übrigens auch auf Autos und Insassen, die nicht anhalten wollen, wenn ein wütender Mob sie umringt. https://twitter.com/NiasDiad/status/1277866178048700416
Das andere Video finde ich nicht, aber ich habe noch eins gesehen, wo sie auf ein Auto schiessen, das sich nicht in ein “Gespräch” verwickeln lassen will.

Tolle Verbesserung gegenüber der bisherigen Polizei.

Und dann beschweren die sich, andere würden sie für minderwertig halten?