Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Der nächste Tote: Polizei erschießt Schwarzen in Atlanta

Hadmut
14.6.2020 0:41

Das dürfte heftig werden. [Update 2]

Die Polizei war zu einem Fast-Food-Restaurant (Wendy’s) gerufen worden, weil in der Autoschlange (anscheinend zum drive in) einer eingeschlafen war und nicht weiterfuhr.

Daraufhin hat die Polizei geprüft, ob der Mann nüchtern war, was er angeblich nicht war. Der hatte irgendwas intus.

Drum wollte ihn die Polizei festnehmen, weil das dort nicht erlaubt ist, in einem Zustand Auto zu fahren, in dem man währenddessen einschläft.

Es kam zum Gerangel, der Schwarze kam irgendwie an den Taser eines Polizisten, worauf der andere auf ihn schoss. Er starb dann im Krankenhaus.

Das dürfte wohl Ärger geben, obwohl die Ausgangssituation anscheinend wieder ähnlich war: Schwarzer unter Drogen fährt Auto und widersetzt sich der Polizei.

Ich hatte mich neulich mal in einem Blogartikel noch gefragt, was die am Jahresende eigentlich im Jahresrückblick senden wollen, nachdem doch erst ganz wenig und dann drei Corona-Monate lang bei uns einfach gar nichts passiert ist.

Ich ziehe die Frage hiermit zurück.

Ich mache mir jetzt weniger Sorgen um mangelnde Inhalte als vielmehr darum, ob wir am Jahresende noch in einem gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und physischen Zustand sind, in dem es sowas wie Jahresrückblicke noch gibt.

Update: Anscheinend ist die Polizeichefin von Atlanta, Erika Shields, sofort zurückgetreten. Meine Vermutung wäre, dass die sich einfach den folgenden Ärger nicht antun wollte.

Update 2: Angeblich die Szene aus anderem Blickwinkel: