Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Medikamente und Babynahrung

Hadmut
25.11.2019 21:19

Ich bekomme gerade Feedback aus Australien.

Ich hatte doch geschrieben, dass bei uns die Medikamente knapp sind.

Die einen meinen so:

Aus Australien erhalte ich aber die Kunde, dass Australien in der Tat längst chinesische Kolonie sei:

Diese ganze “Spionage Geschichte” mit China wird mehr und mehr aufgedeckt. Ich sage Dir das geht doch schon jahrelang so.

Wir haben hier wirklich eine Art “Kolonisierung”…aber ganz clever vernebelt.

Die Chinesen haben hier viele Studenten und “Einkaufsringe” die hier in Gangs in die Shops gehen und alle Baby Nahrung (die Pulvernahrung) aufkaufen….

Die Regale sind leer…und ist nichts bleibt über für die Australier. Alles leergekauft. Diese Chinesen verkaufen dann diese Nahrung nach China fürs Dreifache und machen viel Geld.

Bezahlen aber keine Steuer hier, weil die alle hier auf Studenten-Visa sind und eigentlich nicht arbeiten dürfen. Machen sie aber doch durch diese Verkäufe und es geht unbestraft vor sich.

Wie gesagt, die Regierung hier ist im Koma.

Im Prinzip wortwörtlich das, was sie mir in Neuseeland über das wenige verbliebene saubere Mineralwasser erzählt haben.

In Neuseeland kaufen sie Mineralwasser, Milch und sowas.

In Australien kaufen sie die Babynahrung weg.

Wo genau bleiben unsere Medikamente ab?

War es nicht die offizielle Erklärung, dass die in Länder gehen, die besser zahlen?

War das nicht so, dass die in Afrika ihre Tiere bis zum Aussterben abknallen, weil die notgeilen Chinesen Nashornmehl für die Potenz brauchen und jeden Preis zahlen?