Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Bullshit 2019: Die 11.000 Wissenschaftler der Tagesschau

Hadmut
10.11.2019 13:36

Neues von den öffentlich-rechtliche Faktencheckern vom Medienfiasko NDR.

Knapp vier Wochen vor dem UN-Klimagipfel warnen 11.000 Wissenschaftler vor einem “Weiter So” beim Klimawandel. Die Erderwärmung nehme weiter rapide zu. Der Menschheit stünde “nie dagewesenes Leid” bevor.

Der Menschheit steht nach Überzeugung von Wissenschaftlern aus aller Welt “noch nie dagewesenes Leid” bevor, wenn sie nicht ernsthaft gegen die Erderwärmung kämpft. Trotz aller Warnungen in den vergangenen vier Jahrzehnten nehme die Erderwärmung weiterhin rapide zu, warnten mehr als 11.000 Forscher in einem gemeinsamen Appell in der Fachzeitschrift “BioScience”.

Knapp vier Wochen vor dem UN-Klimagipfel erklärten die Forscher aus 153 Ländern: “Aus den vorliegenden Daten wird klar, dass ein Klimanotfall auf uns zukommt.”

Da merkt man schon, dass das überhaupt nicht stimmen kann.

Ein Leser fragte, ob wir überhaupt 153 Länder haben, die Forschung betreiben, aber da steht ja nicht, dass sie in diesen Ländern forschen, sondern aus diesen Ländern kommen, und das ist vielleicht schon ein wesentlicher Schlüssel, denn migrationsfreudige Forschungseinrichtungen sind häufig politisch links, aber das meine ich gar nicht mal. Mir geht es nicht um die Länder.

Wer glaubt, dass wir weltweit überhaupt 11.000 Forscher haben, die sich so mit Klima auskennen, dass sie auch nur irgendwie beachtlich wären?

Da ja nun beileibe nicht alle Klimaforscher diesem Unfung folgen, wäre das ja sogar nur ein gewisser Anteil, sagen wir mal, es müsste weltweit schon 20.000 oder 30.000 Klimaforscher geben, um überhaupt auf diese Zahl zu kommen.

Beachtlich nämlich auch, dass die Tagesschau – statistisch extrem unseriös, aber eben so kampagnenmäßig – nur so diese einzelne Zahl hinwirft.

11.000. Ist das viel oder wenig?

11.000 von wievielen, die überhaupt in Frage kommen? Sind sie 5%? 10%? 95%?

Eine völlige Müllinformation, solange man nicht erkennen kann, wieviele von wievielen.

Wer überhaupt

Die noch wichtigere Frage wäre aber: Was verstehen die heute unter „Wissenschaftler”?

Jede noch so dumme Nuss gilt heute als „Wissenschaftlerin”, solange sie nur einwilligt oder wenigstens keinen ernsten Widerstand leistet, sich benachteiligt zu fühlen.

Was sind das denn für Wissenschaftler? Gender-Tröten? Musikwissenschaftler? Literaturwissenschaftler? Astronomen? Experten altbabylonischer Astrologie? Juristen? Psychologen?

Und was haben sie unterschrieben? Den Empfang? Oder so ein „finde ich gut”? Oder „ich muss, sonst bekomme ich von den Kollegen Haue”? Haben die überhaupt freiwillig unterzeichnet?

So eine Meldung ist doch per se schon völliger Bullshit.

Hat man nachgeprüft, ob die überhaupt unterschrieben haben und das echt ist, oder man nur Leute ohne deren Wissen dort aufgelistet hat? Oder ob es die Leute überhaupt gibt?

Es gibt nämlich inzwischen Funde, dass da auch Leute wie Mickey Mouse und Professor Dumbledore draufstehen:

Und will man sich die Liste anschauen, findet man jetzt das:

Viewing signatures is currently unavailable. We are working on the issue.

Und dieser hyperarrogante öffentlich-rechtliche zwangsbeitragsfinanzierte Haufen von Faktenchecker-ArmleuchternLeuchttürmen maßt sich an, uns über andere mitteilen zu wollen, wer Fake News verbreitet und was wahr und falsch ist.