Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Öffentlich-rechtlicher Tourette-Journalismus heute

Hadmut
9.11.2019 20:49

Ich hatte doch neulich über die Rundumbeschimpfungsschleuder Sebastian Pertsch berichtet, der per Dauerfeuer alle beleidigt und für den NDR arbeitet oder gearbeitet hat.

Hier und hier und hier.

Ergebnis:

Macht Euch mal Gedanken über die Qualität Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks.

Irgendwo hatte er erklärt, dass er damit Leute reizen will, die ihm nicht passen und die sich hinter Pseudonymen verstecken, weil er meint, sie könnten ihn ja nicht verklagen. Das ist ja genau das, was die Justizministerin (nur bei „rechten”) mit der Meldepflicht in der Verschärfung des Netzdurchsetzungsgesetzes bekämpfen will, nämlich dass sowas auch gemeldet und verfolgt werden solle und müsse, wenn kein Strafantrag des Beleidigten vorliegt.

Und dann bekommt man solche Fragen auf den Tisch:

Und spätestens dann muss klar sein, dass herkömmliche Medien wie TV eben keine „Alternative” sein können.

Denkt mal drüber nach, was für Leute Ihr mit Euren Zwangsbeiträgen finanzieren müsst.

Und wie enorm wichtig Blogs und Social Media heute sind.