Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Kippt die Klimasympathie?

Hadmut
2.11.2019 10:08

Sieht aus, als wäre die Akzeptanz verbraucht.

Der kleine-Mädchen-Auflauf Fridays-for-Future hat einen taktischen Fehler begangen und sich von den durchgeknallten Freaks von Extinction Rebellion (beiden geht’s ja eigentlich nicht ums Klima, sondern um Weltkommunismus und die Zerstörung der westlichen Industriestaaten) die Show stehlen lassen.

Die aber kommen eben nicht mehr mit kleine-Mädchen-Charme, sondern mit Randale, und nachdem man sich das nun ein, zwei Wochen lang angesehen hat, haben die Leute inzwischen die Schnauze voll. Ein Fernsehsender in Australien berichtet, dass die Polizei dort lange zugesehen und denen das hat durchgehen lassen, inzwischen aber die Faxen dicke hat und durchgreift, und dass auch der politische Schutz von oben nicht mehr gegeben ist, weil zunehemend die Gefahr besteht (oder es eben auch schon dazu kommt), dass Bürger ihr Recht in die eigene Hand nehmen, wenn der Staat sie nicht mehr vor Gewalt und Rechtsbruch schützt. Da hat man dann doch plötzlich Angst, die Kontrolle zu verlieren.

Bemerkenswerter Punkt übrigens, dass der Staat Gewalt und Rechtsbruch aus politischen Gründen hat durchgehen lassen, bis es den Bürgern zu blöd wurde und die angefangen haben, sich selbst zu schützen. Und plötzlich geht’s dann mit dem Staat, weil der Staat plötzlich Angst vor Macht-, Kontroll- und Autoritätsverlust bekommt. Könnte ja auch in anderen Bereichen so sein.

Und im Artikel ein Video dazu.

Scheint, als hätten die Klimaspinner in Australien ihre Sympathien aufgebraucht. Und das, wohlgemerkt, in Australien, ein Land, das unter Hitze und Trockenheit ganz besonders leidet.