Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Petition 95969: Doktrix

Hadmut
30.6.2019 14:20

Die Feminisierung der Hochschulen. [Nachtrag 2]

Beim Deutschen Bundestag liegt die Petition 95969 vor:

Geschlechterspezifische Fragen – Einführung der weiblichen Variante des akademischen Titels “Doktrix” vom 10.06.2019

Text der Petition

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, als Variante des akademischen Titels “Doktor” (Abkürzung “Dr.”) die weibliche Form “Doktrix” (Abkürzung “Dx.”) für Frauen einzuführen bzw. zuzulassen, sowie die jeweilige Schreibweise mit C.

Begründung
Frauen sollen nicht gezwungen sein, sich mit einem männlichen Titel zu schmücken, wenn eine weibliche Form existiert.

Feministisch-typisch strunzdumm, weil

  1. Der Bundestag sowas gar nicht direkt beschließen könnte, sondern nur über ein Gesetz, weil es keine bundestagseigene Angelegenheit ist,
  2. der Bundestag auch kein Gesetz machen könnte, weil der ganze Hochschulkrampf föderalismusbedingt Ländersache ist. Es gab zwar mal ein Hochschulrahmengesetz, das heißt, das gibt es sogar noch, weil man vergessen hat, es aufzuheben, aber mit der Neuordnung der Zuständigkeiten und des Art. 75 GG von 2006 hat der Bund die Gesetzgebungskompetenz dafür abgegeben.

So typisch feministischer Schwachsinn, der nicht funktionieren kann.

Davon abgesehen befürworte ich aber den Vorschlag, weil „Doktrix” so herrlich dämlich klingt und für die Art und Weise, wie Frauen heute ihren Quotendoktor leistungslos hinterhergeworfen bekommen, so unglaublich treffend ist. Das ist so wie der Unterschied zwischen Friseurin und Friseuse.

Nachtrag: Wie wär’s mit Doktrette?

Nachtrag 2: Einer schlägt „Doktrine” vor. Das hätte was.