Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die FDP und die Digitalisierung

Hadmut
29.6.2019 9:38

Zwei Welten prallen aufeinander.

Die FDP wettert gerade gegen Fax-Geräte:

Dagegen wäre grundsätzlich nicht viel einzuwenden, Faxe sind einfach Steinzeit, qualitativ lausig, nicht abhörsicher und so weiter. Aber immerhin einfach zu bedienen und in ihrer Konzeption robust, ist nicht so, dass man da ständig Sicherheitslücken patchen, Updates einspielen oder Umlernen muss, oder dass die mal nicht tun, weil der Server gerade nicht geht oder sowas.

Nur ausgerechnet „digital first” als Argument zu bringen, das ist nun wirklich dämlich. So Steinzeit Faxe sein mögen – digital sind die schon. Zwar Frühzeit der Digitalisierung, aber digital. Auch wenn die ersten Fax-Geräte noch analog waren, beruhen alle Faxgeräte der letzten 40 Jahre auf Digitalisierung, Kompression und Modems. Zwar nutzen sie dann nach außen hin zum Telefonnetz eine Analog-Schnittstelle – aber das tut jede Internet-Standleitung oder jede DSL-Anbindung letztlich auch. Am Prinzip, eine gewöhnliche Analog-Leitung per Modulator-Demodulator zu verwenden, hat sich nichts geändert. Besser, schöner, viel schneller, aber im Prinzip nicht anders.

Und dann noch die Hash-Tags #innovation #disruptyourself #digitalisierung zur Abschaffung des Faxes. *Blubb*

Deutet schon das darauf hin, dass die FDP selbst nicht verstanden hat, was sie da blubbert, ist das Hash-Tag #Blockchain der Brüller. Faxe abschaffen und die Nachrichten in der Blockchain speichern?

Haben die noch alle Tassen im Schrank? Oder einfach nur wirklich gar keine Ahnung? Ahnung von nix?