Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Ich hab den Beruf verfehlt…

Hadmut
4.6.2019 20:27

Anonym hätt ich bleiben sollen. Am besten zweimal.

Das wird sich demnächst richtig rentieren.

Die SPD will in Berlin jetzt die anonyme Krankenversicherung einführen.

In Berlin leben Menschen, die anonym bleiben wollen und sich deshalb nicht bei den Behörden melden. Sie halten sich „aus aufenthaltsrechtlicher Sicht illegal“ in der Stadt auf, wie der Senat bekannt gibt.

Die Zahl der Menschen ohne Aufenthaltsstatus wird von der Gesundheitsverwaltung auf etwa 50.000 geschätzt. Man geht davon aus, dass die meisten von ihnen keine Krankenversicherung haben.

Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) will Abhilfe schaffen und den „anonymen Krankenschein“ austeilen. Dieser Krankenschein wird ausgehändigt, ohne dass der Empfänger seine Identität preisgeben muss.

Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte werden verpflichtet, diesen Krankenschein zu akzeptieren. Die Rechnungen werden vom Senat beglichen. Senatorin Kalayci hat dafür zunächst 1,5 Millionen Euro pro Jahr bereit gestellt.

Komisch. Immer wenn SPD-Politikerinnen weiblich sind und türkische oder arabische Namen haben, wird es seltsam teuer für den Steuerzahler.

Die Frage ist nun, warum jemand anonym bleiben sollte, der eine ärztliche Behandlung in Anspruch nehmen will. Warum meldet er sich nicht beim Sozialamt und gibt seine Identität preis? Dann würde ihm ja auch geholfen werden.

Die Gesundheitssenatorin dazu: „Menschen ohne Aufenthaltsstatus bleibt der Gang zum Sozialamt (…) verschlossen“. Was meint sie? Sie meint die „Übermittlungspflicht nach § 87 Aufenthaltsgesetz“. Was heißt das? Ganz einfach: „Sozialleistungsbehörden“, schreibt die Senatorin, seien „verpflichtet, Erkenntnisse über den Aufenthalt von Menschen in der Illegalität an die Ausländerbehörden weiterzuleiten.“

Die Regierung geht also davon aus, dass Menschen ohne Aufenthaltsstatus nicht zum Sozialamt gehen, weil sie dann auffliegen.

Deshalb sollen sie anonym zum Arzt gehen dürfen. Übrigens nicht nur im Notfall, sondern auch, um „eine allgemein- und zahnmedizinische Behandlung“ zu bekommen.

Da frage ich mich: Warum zahle ich eigentlich 700 Euro Kranken- und 150 Euro Pflegeversicherung pro Monat?

Ich bin ja freiwillig versichert. Da melde ich mich einfach von der Versicherung ab und geh’ anonym zum Arzt, wenn ich was brauche.

Bin ich denn jetzt nur noch der zahlende Depp hier?

(Die Frage ist rhetorisch, natürlich sind wir das schon lange.)

Die andere Frage ist natürlich, ob die SPD hier nicht Verbindungen in die organisierte Kriminalität und zum islamistischen Terror hat und da nun für Arztbesuche untergetauchter IS-Kämpfer oder irgendeiner Mafia sorgt. Das stinkt wie die Terroristenversorgung zur Zeit der DDR.

Sollte man mal den Amerikanern stecken, dass die mit viel Aufwand versuchen, Terroristen zu lokalisieren und zu identifizieren, und unsere SPD hier dafür sorgt, dass die hier hübsch anonym leben können.

Neulich hatten sie ja schon einen, der mit x Idenitäten lebt (der Attentäter vom Breitscheidplatz doch auch, wenn ich mich recht erinnere) und mit jeder kassiert und fette Karren fährt.

Ich würde auch wetten, dass das zwangsläufig zu massivem Betrug führt, wenn nämlich Ärzte mit Leuten kooperieren, die sich immer wieder neu „anonym” behandeln lassen und das dann abrechnen. So kann man sich dann locker 500 Zähne ersetzen lassen, sich 300 Kiefer operieren lassen, sich mindestens 700 Mal in den Tomographen legen.

Neulich erst haben sie doch Apotheker erwischt, die mit den monströs teuren Zytostatika für Krebsbehandlungen gepfuscht hatten. Ist doch genial: Man simuliert einfach Kranke, die es nicht gibt, indem man Strohmännner solche anonym-Behandlungsscheine abholen lässt, und rechnet Medikamente ab, die es nicht gibt, was nicht weiter stört, weil es die Kranken auch nicht gibt – oder nur einmal und nicht krank.

Der Schwachsinn ist grenzenlos. Die hauen jetzt einfach nur noch alles an Geld raus, was sie irgendwie kriegen können.

Wer hat diese Idioten eigentlich gewählt? Offenbar Leute, die sich am Steuerzahlen nicht beteiligen und gerne das Geld anderer Leute verbrennen.