Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

World Wide Sündenbock

Hadmut
2.6.2019 12:47

Denkt mal drüber nach.

Es wiederholt sich ja gerade so viel aus dem Nationalsozialismus und dessen Entstehung, nur jeweils eine Nummer größer (Statt „Nationalsozialismus” nun eben „Europasozialismus” oder auch „Großnationalsozialismus”). So vieles von dem, was gerade abläuft, erinnert mich so überdeutlich an die Phase vor der Machtergreifung der Nationalsozialisten, nur mit Mao statt Hitler.

Ich habe ja auch schon oft geschrieben, dass ich immer wieder beobachte, dass Linke die Aufklärung über den Nationalsozialismus bewusst dumm halten, um die Leute auf ganz einfache Muster einzuschwören. Nazi ist, wer mit Hakenkreuz und in braunem Zwirn herumläuft. Dass es aber auf das Symbol oder die Farbe letztlich gar nicht ankommt, sondern auf die Methode, auf die Massenmanipulation, wird verschwiegen. Deshalb habe ich so oft beobachtet, dass dem Volk so eine stark vereinfachte, auf plakative Symbolik herunterreduzierte Version präsentiert wird, als ob es das Hitler-Resort in Disneyland wäre, die Gruselabteilung zwischen Bambi und Schneewittchen, man sich aber sehr ausgiebig an deren Methoden bedient. Ich hatte lange Zeit den Eindruck, als ob die vielen linken Soziologen und Politologen das Dritte Reich so ausgiebig studierten, um sich dessen Methoden zueigen zu machen. So quasi wie Wernher von Braun für die Amis, Goebbels für die Linken.

Ein zentraler demagogischer Dreh- und Angelpunkt des Dritten Reiches war die Rhetorik rund um „die bösen Juden”, denen so als Gattung komplette Vernichtungsschuld zugewiesen wurde, um deren Vernichtung moralisch vor- und in die Wege zu leiten.

Vergleicht mal diese Rhetorik über diese Schuld-der-Juden-an-allem-Bösen aus der Entstehungs- und Machtergreifungszeit des Nationalsozialismus mit dem, was heute an Schuld-der-Alten-am-Klima-Rhetorik läuft.

Man brauchte dazu unbedingt ein Thema, das weltweit zieht und nicht lokal begrenzt ist.

Denkt mal drüber nach.

Ich habe immer stärker den Eindruck, dass sich die Geschichte gerade wiederholt.

Nachtrag: Den gerade von der TAZ geforderten Entzug der Wahlrechte hatten wir ja auch schon mal. Die „Nürnberger Gesetze”. Und die Idee mit der Brandstiftung unter False Flag ist auch nicht so völlig neu.