Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

“Die goldene Kamera” – Fernsehen am schrottigsten Ende

Hadmut
30.3.2019 21:01

Kotzen wäre noch geschmeichelt.

Eigentlich wollte ich was anderes … nee, sehen kann man nicht sagen, ich schau nur noch sehr selten Fernsehen im Sinne von davor sitzen und 100% zuschauen. Ich sitze meistens am Rechner oder räume irgendwas in der Wohnung auf oder sowas und lasse nebenher den Fernseher laufen.

Kommt nur Mist. Im Ersten irgendwas mit einem libanesischen Gangsterboss. Auf 3SAT der Jedermann in einer Weise, deren Bühnengerufe mir nach 2 Minuten auf den Wecker ging. Also doch Goldene Kamera, obwohl ich das eigentlich nicht sehen wollte, aber wenigstens könnte man da Mist sammeln, um darüber zu bloggen.

Um 20:48 war bereits die Überdosis Mist erreicht: Es ging nur um Frauen, Frauenförderung, Quote, Migration, Political Correctness, Selbstbeweihräucherung, und den Kameraschwenk über Greta im Publikum.

Was für eine vergorene Scheiße ist das denn?

Da geht es überhaupt nicht mehr darum, irgendwie eine technische Qualität zu liefern oder Leistungen festzustellen, nur noch politisches Gesülze. Live im ZDF, abendfüllend.

Gerade läuft dann eine Laudatio auf Dirk Steffens für Terra X. Dessen Terra X-Sendungen sind wirklich gut. Ich hatte schon erwähnt, dass Terra X die einzige verbliebene Dauersendung im ZDF ist, die ich noch für gut halte. Aber seien wir ehrlich, er wird nur deshalb ausgezeichnet, weil Frauen keine Naturfilme machen, für die sie sich aus der Stadt herausbegeben müssten.

Interessanterweise nämlich fordert man sonst ja vehement Frauenquoten in Krimis und Politjournalen, aber ich könnte mich nicht erinnern, dass jemals irgendwer gefragt hätte, warum Frauen keine Filme über Krokodile und Nashörner machen. Da findet man es dann stillschweigend völlig in Ordnung, dass das dann noch Männersache ist.

Was ist überhaupt von einer Branche zu halten, deren einziger verbliebender Gratulant sie selbst ist?

Alles so schmierig, ölig, ranzig.

Update: Ich revidiere gerade meine Meinung über Dirk Steffens, nachdem der gerade auf Vize-Greta macht. Artenschutz ist zwar schön und gut, aber wer fordert, dass Artenschutz ins Grundgesetz gehört, der hat nicht verstanden, was das Grundgesetz ist.