Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Benachrichtigung des Präsidenten

Hadmut
20.1.2019 18:58

Warum gibt es sowas bei uns eigentlich nicht?

Ich weiß, ich bin schon 7 Wochen hintendran, aber die Zeit ist knapp. Ab und zu bearbeite ich hin und wieder ein paar der Bilder und Videos aus Neuseeland. Was allerdings auch meiner alten Gewohnheit entspricht, denn normalerweise lasse ich mir da immer viel Zeit (bisher war es ja auch nicht für das Blog), zumal ich nach Reisen oft einen seltsamen Effekt bemerke: Ich komme von der Reise zurück und weiß erst mal gar nicht so genau, wo ich eigentlich war: Fragt mich jemand, wo ich überall war, fällt mir normalerweise nur sehr wenig ein und selbst dafür muss ich noch überlegen. Was auch damit zu tun hat, dass ich Reisen wie eine Woche am Hotel x in der Sonne zu liegen, nie mache. Reisen heißt bei mir nicht nur Hin- und Rückreise, sondern auch Dortreise. Ich habe deshalb auch oft den Effekt, dass ich morgens nicht weiß, wo ich bin, und zuallererst mal rätsele, ob ich nach links oder nach rechts aus dem Bett steigen muss. Selbst wenn ich dann die erste Mal wieder in meinem eigenen Schlafzimmer liege, wache ich morgens auf und denke „verdammt, wo bin ich hier, was ist das für ein komisches Zimmer?” Dann „vergesse” ich die Reise. Und so nach drei, vier Wochen ist alles wieder da und das Hirn macht die Reise irgendwie nochmal, räumt das alles im Gedächtnis um und auf und ein. Und das ist so die Zeit, in der es dann auch am meisten Spaß macht, die Bilder durchzusehen.

Ich habe gerade eines gefunden, das ich wirklich schon total vergessen hatte. Das mir überhaupt nicht mehr eingefallen wäre, wenn ich es nicht gerade gefunden hätte.

Es ist kein Foto.

Es ist ein Screenshot.

Ich war gerade abends in Auckland auf einem chinesischen Open-Air-Fressfestival (zum Fressen, was sonst, einmal quer durch die Bandbreite der pseudochinesischen Küche), als ich mal auf mein Handy gucke, um den Veranstaltungskalender anzusehen, mir so denke: „Hä!? – was’n das?” Mein Handy zeigte auf einmal eine Alarmmeldung an. Ich glaube, es hat sogar vibriert.

(Man beachte: Die Überschrift sogar auf deutsch!)

This is a test of the Emergency Mobile Alert System. www.civildefence.govt.nz Und hier erklären sie das.

Neuseeland hat notorisch bestimmte Umweltkatastrophe: Erdbeben, Vulkanausbrüche, Tsumanis. Die haben öfters den Bedarf, die Bevölkerung schnell und effektiv zu informieren, was sie tun sollen.

Warum können die das und wir nicht? Das ging automatisch, ich habe dort nie irgendeine App dazu installiert. Ich wusste nicht mal, dass Mobilfunknetze sowas können.

Wir haben zwar bei uns die Warn-App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz NINA, die ich seit Jahren auf dem Handy habe, aber von der habe ich nicht nur noch nie etwas gehört, mir ist auch der Name nicht mehr eingefallen. Ich habe gerade eben für diese Artikel eine ganze Weile auf meinem Handy gesucht, um die wieder zu finden. So eine Test-Meldung habe ich da noch nie gesehen.

Mal ehrlich: Wieviele der Leser kennen NINA und haben das auf dem Handy?

Wer glaubt überhaupt, dass die dort das drauf haben?

Warum hat das flächenmäßig bevölkerungsarme und bevölkerungsmäßig viel, viel kleinere Neuseeland so ein Alarmsystem und wir nicht?

Warum stehen digitale Netzwerke hier dafür, Leute zum Schweigen zu bringen, und dort, sie zu retten?