Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Das neue Männerbild von Gilette: The best a man can get

Hadmut
16.1.2019 22:38

Der Gender-Druck steigt.

Jetzt kommen auch die Firmen mit sowas um die Ecke. Gilette jetzt mit dieser Werbung:

Untertext:

Bullying. Harassment. Is this the best a man can get? It’s only by challenging ourselves to do more, that we can get closer to our best. To say the right thing, to act the right way. We are taking action at http://www.thebestmencanbe.org. Join us.

Und dann noch den zweiten hinterher.

Das sind die, die uns früher mit dem damit nervten, The best a man can get in „Füühr das beheste im Maahaann.” eingedeutscht zu haben.

Das Beste im Mann? Wo rasieren die sich? Und wenn’s das Beste ist, warum schneiden sie es dann ab?

Ich will’s einfach mal so sagen:

Man braucht keine Rasierer.

Haare sind nur ein soziales Konstrukt, Ergebnis eines Haardiskurses. Wir müssen einfach aufhören, von Haaren zu reden, dann sind sie auch nicht mehr da. Tägliches Rasieren verfestigt nur den Diskurs durch tägliche Wiederholung, durch tägliche Reproduktion.

Außerdem müssen wir diese Geschlechterstereotype für glatte Gesichter überwinden.

Außerdem hat man herausgefunden, dass Gilette mehr männliche als weibliche Kunden hat, die sind also frauenausgrenzend und müssen boykottiert werden.