Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Bauer sucht … ja, was eigentlich?

Hadmut
28.12.2018 20:19

Geht mir gerade so durch den Kopf.

Einige Leser haben mir zu den dreigeschlechtlichen Stellenanzeigen geschrieben, dass sie die schon an allen möglichen Stellen gesehen haben.

Nun frage ich mich: Wie leutet eigentlich die genderkorrekte Version der Sendung „Bauer sucht Frau”?

Das wirft ja schreckliche Dilemmata auf, und die Frage wäre zu dem: Sucht er egal was, oder sucht er sie gleich alle? Da bekommt der flotte Dreier eine ganz neue Bedeutung.

Obwohl, so ganz neu ja nicht. Raumschiff Enterprise war mal wieder vorne mit dabei. Es gab mal eine Folge der Prequel-Serie Star Trek: Enterprise, in der sie – wie so oft – wieder mal zu irgendeinem Planeten mit irgendeinem seltsamen Volk kommen, das aussieht wie Menschen, denen man irgendwas in Gesicht geklebt hat, und die eine dreigeschlechtliche Spezies darstellen, bei denen es Mann, Frau und so ein seltsames Irgendwas gibt, in dem Mann und Frau eine Ehe führen und das Irgendwas irgendwo eingeschlossen lebt und doof gehalten wird, und nur zum Zeugungsakt kurz angemietet wird, weil es bei denen eben nur unter Mitwirkung aller drei Geschlechter funktioniert. (Sie wollen ein Exemplar dieses dritten Geschlechts emanzipieren, was dann, wenn ich mich recht erinnere, daraufhin Selbstmord begeht, weshalb der Mann und die Frau dann ziemlich sauer sind.)

Aber auch die Kirchen sind ja voll auf dem Gender-Trip. Heiraten: Ich erkläre Sie hiermit zu Mann und … Oh Scheiße, was sind Sie eigentlich?

Hat man eigentlich schon die Genesis aufgepimpt? Wenn Gott die Frau aus einer Rippe Adams erschuf, woraus war dann … der unsichtbare Dritte? (Kam gestern auf Arte). Und wer war wo im Paradies? Geschlecht Baum? Apfel? Schlange?

Im Discounter, da hatten sie neulich Herrensocken, Damensöckchen und … Oh, verdammt.

Also, wenn man das alles mal sorgfältig macht, da kommt eine Menge Arbeit auf einen zu.

Und wieso eigentlich immer die Ehe zu zweit? Eigentlich ist doch die Ehe der Zusammenschluss der Geschlechter. Man kann ja auch nicht alleine heiraten. (Obwohl: In Japan machen sie das, da können Frauen, die keinen gefunden haben, auch ganz alleine heiraten, damit sie mal das schöne Kleid anziehen und die Freunde einladen können, vermutlich kann man eine Menge Geld als auf diese Fälle spezialisierter Scheidungsanwalt verdienen. Es gibt ja Leute, die streiten sich mit ihrem Ex-Ego.) Konsequenterweise müssten dann für eine Eheschließung alle drei Geschlechter antreten, von jedem eins anwesend sein. Denn, seien wir ehrlich, die Kirchen sind ja unglaublich ausgrenzend. Jede Menge Ehen zwischen Mann und Frau, aber wo bleibt da das dritte Geschlecht? Es wird Zeit, dass die Kirchen die Trauung nur noch an Dreiern vollziehen.