Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die gefährliche Parallele zwischen der Genderrepublik und dem Iran

Hadmut
27.12.2018 23:39

Kleiner Blick in die Zukunft.

Der Iran ist zwar landschaftlich ein unglaublich schönes Land, aber gesellschaftlich unerträglich. Alles steht unter dem Diktat eines völlig ausgeuferten Islam und der Diktatur einer Priesterkaste. Vor einiger Zeit sind ja mal ein paar Leute (wenn ich mich recht erinnere, auf Bewährung) zu Stockhieben verurteilt worden, weil sie ein Musikvideo gemacht haben, in dem sie (Männer und Frauen) zu Musik tanzen. Frauen ohne Schleier bekommen dort ernsthaft Ärger.

Eben kam im ZDF eine Sendung über den Iran. Ich habe nur zufällig reingeschaltet und nur ein paar Fetzen mitbekommen, aber kam gerade an einer Stelle vorbei, an der eine Frau ohne Schleier und in einem gewöhnlichen westlichen Kapuzenpulli sagte, dass sie so im Iran nicht rumlaufen könnte, sondern sofort Ärger bekäme. Das aber gar nicht mal immer von Behörden oder Geistlichen, sondern oft eben einfach von anderen Frauen.

Danach gab es Gespräche zwischen Jungen und Alten, und die Jungen wollten wissen, wieso es eigentlich zu einer solchen Diktatur gekommen sei. Die Antwort war, dass das so eigentlich gar nicht gewollt war, sondern dass das irgendwie aus dem Ruder gelaufen sei.

Wenn man erst mal Ideologie installiert und ihr die Macht überlässt, dann ist sie nicht mehr aufzuhalten.

Ich sehe da erhebliche Parallelen zwischen der iranischen Revolution nach dem Davonjagen des Schahs, wodurch dann das Land zu einer ideologischen Diktatur geworden ist, in der sich die Leute schon gegenseitig und als Sittenwächter gängeln, und Deutschland in der Kulturrevolution nach dem „Davonjagen des Patriarchats”. Die Symptome sind ähnlich, die Vernichtung läuft auf ähnlichen Schienen.