Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Über den Tod der Universitäten

Hadmut
11.12.2018 21:50

Ich kann mir gerade nicht vorstellen, wie sie das kurz- oder mittelfristig wieder hinbekommen wollen.

Ich bin auf diesen Tweet aufmerksam geworden:

Geht zurück auf diesen Artikel , wonach die Universitätsleitung es inzwischen ignoriert, wenn Studenten durch Hetze und sogar Vandalismus Professoren angreifen, weil ihnen deren Aussagen politisch nicht passen.

Nonetheless, following the publication of this essay, Dr. Abrams had his office door vandalized with intimidating messages, demands for apologies, and calls for his firing. As reported by Reason, Sarah Lawrence president Cristle Judd insinuated to professor Abrams that he brought these attacks upon himself — alleging that his op-ed created a “hostile work environment” — and implied that the tenured professor should consider going “on the market” for a new job. According to National Review, Judd went so far as to suggest that Abrams should have asked for her permission before publishing his editorial.

The initial public responses from President Judd did not even mention, let alone condemn, the vandalism or attempted intimidation. Instead, she issued a generic call for all parties to respect academic freedom, and then reaffirmed her own commitment that “Black Lives Matter LGBTQ+ lives matter, and that Women’s Justice matters.”

Perhaps unsurprisingly, attacks on Dr. Abrams continued despite these remarks — with vulgar and potentially defamatory allegations written on a campus free speech board. To this, President Judd responded that it is “unacceptable” to make anonymous accusations without substantiation, and reminded students about the proper way to report alleged violations by university personnel.

Die Universitäten werden nicht nur zum Spielball anonymer Gewalt, was ja wieder mal nach Stasi- und ähnlichen Zersetzungsmethoden riecht, und den Eindruck vermittelt, dass da mehr als ein paar Idioten dahinterstecken, dass da systematisch die Universitäten auf Linie gebügelt und alle anderen rausgejagt werden, und die Universitätsleitungen stille zusehen.

Ich sehe nicht, wie sie das wieder eingefangen bekommen.

Denn selbst, wenn man – was sie nicht tun werden – der Straftäter habhaft wird, wird ihnen nicht nur nichts Wirksames passieren, sondern es wird vor allem jeder, der noch eigenständiges Hirn hat, auf Jahre und Jahrzehnte den Universitäten fernbleiben. Ich hatte das ja neulich schon mal erwähnt, dass da inzwischen immer mehr akademisch-wissenschaftliche Kreise anfangen, nach Alternativen zu Universitäten zu suchen. Und auch in Deutschland hatte man das ja schon öfters, dass an den Universitäten plötzlich Schläger oder ganze Schlägertruppen auftauchen, und unliebsame Leute angreifen, mal einen Eimer Wasser überleeren, mal die Leute gewaltsam zusammenschlagen.

Das kann nicht mehr funktionieren, und man kann es in absehbarer Zeit auch nicht mehr reparieren.