Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

215 Millionen Dollar

Hadmut
22.10.2018 21:15

Da lohnt sich die Beschuldigung wegen sexueller Belästigung.

An der University of Southern California wird ein Gynäkologe beschuldigt, Frauen begrapscht und sie zum Ausziehen veranlasst zu haben. (Kann man sich gar nicht ausmalen … ein Gynäkologe, der Frauen sagt, dass sie sich ausziehen sollen … in was für Zeiten leben wir?)

500 Studentinnen haben sich angesammelt, die ihn beschuldigen. und das lohnt sich echt. Denn die Uni zahlt allen zusammen jetzt mal 215 Millionen Dollar.

Deshalb schreien die dann da alle #MeToo – ich will auch, ich will auch! Einmal vom Gynäkologen an den Hintern gegrapscht (oder eingebildet), schon hat man mehr Geld, als andere im Leben zusammensparen und kann sich ein Haus kaufen.

Wie glaubwürdig sind solche Beschuldigungen?