Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die Permeabilität zwischen Presse und Politik

Hadmut
15.10.2018 22:11

Aus einer Pressemitteilung des berüchtigten Bundesfamilienministeriums:

Die ARD-Korrespondentin Ulla Fiebig (44) ist neue Pressesprecherin von Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey und hat heute die Leitung des Pressereferats übernommen. Sie arbeitete bislang im ARD-Hauptstadtstudio. Fiebig begann ihre journalistische Laufbahn bei privaten Radiostationen, bevor sie 1999 zum SWR nach Mainz wechselte und dort in verschiedenen Funktionen für die Fernseh-Nachrichtensendungen sowie für ARD-aktuell tätig war.

Glaubt irgendwer, dass die ARD kritisch über das Frauenministerium berichten würde, wenn die da noch Karriere machen wollen?

Berichtet schön feministisch, dann gibt es ab und zu mal einen schönen Posten.

Es gab mal Zeiten, da nannte man das Korruption.