Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Maas und die Menschenjäger

Hadmut
11.7.2017 21:56

Seltsame Details. [Nachtrag]

Ich hatte doch über diese abstruse Menschenjagd in Hamburg berichtet, bei der deutsche Reporter bei der Antifa Prügel für amerikanische Reporter bestellt hatten.

Ein Leser wies mich dazu auf diesen Artikel hin, wonach es Zusammenhänge zwischen der Menschenjagd, der ZEIT und dem Bundesjustizministerium gäbe.

Auch heißt es in der Selbstbeschreibung:

Autor werden

Du hast Nazis um dich herum und willst darüber berichten? Du hast ganz allgemein viel zu diesem Thema zu sagen? Dann klicke hier und werde Störungsmelder-Autor.

Es ist also keineswegs so, wie man das nun darstellt, dass das eine mit dem anderen nichts zu tun habe. Es ist Ziel dieses „Störungsmelders“, Nazis zu jagen. Und hat man keine, macht man sich wohl welche. (Ein anderer Leser wies dazu übrigens darauf hin, dass die Antifa ziemlich sexistisch sei, weil man eigentlich etwas gegen die blonde Frau mit der blauen Kappe gehabt habe, statt ihrer aber einfach auf Männer eingeprügelt hat, die neben ihr liefen. Beim Verprügeln scheinen sie es mit der Gleichstellung nicht so zu haben.)

Man wird untersuchen müssen, welche Rolle das Bundesjustizministerium und Heiko Maas darin spielen.

Nachtrag: Ach, jetzt bin ich schon so am Absaufen in der Informationsflut, dass ich den wichtigsten Punkt vergessen habe. Ein Zitat aus dem Text:

„Beide ehrenamtlichen Autoren waren während G20 nicht im Auftrag des Störungsmelders aktiv“, schrieb die ZEIT. Es ist liegt jedoch nahe, dass die beiden Linksaktivisten sich ihre Presseausweise und Akkreditierung als ZEIT-Journalisten geholt haben. Die ZEIT hat dies nach Anfrage nicht dementiert.

Das wirft die Frage nach Pressefreiheit auf, wenn die dort als ehrenamtliche Mitarbeiter einen Presseausweis bekämen.

Denn ich bekomme (wie schon oft beschrieben) keinen Presseausweis, weil ich nicht mehr als die Hälfte meines Einkommens mit Journalismus verdiene. Wie aber kommen dann ehrenamtliche Schreiberlinge an Presseausweise?