Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Überlebenstipps: Was macht man, wenn der Mörder mit der Axt kommt?

Hadmut
27.7.2016 0:34

Ich hatte ja neulich schon über die neue Künaxt-Strategie der Berliner Polizei berichtet. Wir legen nach.

Kriminalpsychologe Hoffmann weiß Rat: höflich fragen.

Angst ist nicht falsch und nicht steuerbar. Sie geht auf das zurück, was wir erlebt, gesehen, gehört haben. So ist es nachvollziehbar, wenn man sich nun bedroht fühlt, wenn einer mit Axt den Zug betritt. Aber wir dürfen nicht paranoid werden. Es hilft, wenn man hingeht und höflich fragt, was es damit auf sich hat. Das habe ich sicher schon zwei-, dreimal gemacht.

Zwei, dreimal gemacht?

Hört sich eher nach „famous last words” an.