Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die SPD und die Verschlüsselung

Hadmut
21.7.2016 23:03

Huahahaaa.

Ein Leser weist mich gerade (mit Quellenangabe) auf etwas hin, da hätt ich auch selbst drauf kommen können (hab aber nicht dran gedacht).

Ich hab doch schon so oft geschrieben, wie sich die SPD als Internet-Partei geriert und immer so tut, als wären sie ach so kompetent.

Ich hatte ja auch gerade darüber geschrieben, dass die SPD-Politikerin Brigitte Zypries eine Studie herausgegeben hat, die herausfinden soll, was die Firmen von der Verschlüsselung abhält und warum sie nicht verschlüsseln.

Besagter Leser schreibt mir gerade, er habe bemerkt, dass die Mail-Server der SPD kein TLS sprechen.

Ey, echt?

Gucken wir doch gleich mal:

% dig mx spd.de
;; ANSWER SECTION:
spd.de.			38169	IN	MX	10 mail1.spd.de.
spd.de.			38169	IN	MX	10 mail4.spd.de.


% telnet mail1.spd.de 25
Trying 195.50.146.133...
Connected to mail1.spd.de.
Escape character is '^]'.
220 mail1.spd.de ESMTP
ehlo hadmut
250-mail1.spd.de
250-PIPELINING
250-SIZE 20480000
250-ETRN
250-ENHANCEDSTATUSCODES
250-8BITMIME
250 DSN

(das gleiche für mail4.spd.de)

Huahahahaaaaaa.

Und die reden von Verschlüsselung. (Die CDU hat TLS-Verschlüsselung!) Wer sich damit nicht genug auskennt: Man erkennt TLS daran, dass der Server auf ehlo auch den Befehl STARTTLS anbietet.

Ist das schön!

Die Zypries hat ja schon angesprochen, dass der Staat Telekommunikation mitlesen können müsse. Hätte nicht gedacht, dass sie das so wörtlich meint.

Hausaufgabe für Leser: Prüft mal die anderen Parteien durch.