Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Der BER ist baulich, technisch und betriebswirtschaftlich gescheitert

Hadmut
17.7.2016 18:35

Netter Artikel darüber, warum der BER gar nicht eröffnen kann und man das auch nicht will.

Die Preussische Allgemeine beschreibt das recht eindrücklich.

Zentrale Ursache war demnach grobe politische Inkompetenz und vor allem die Selbstüberschätzung, dass man von allem Ahnung habe, wenn man erst mal gewählt sei. Was ja auch mit der gängigen Geisteswissenschaftlermentalität einhergeht, dass ohnehin alles nur Rhetorik und Machtposition ist und man sich das einfach hinschwätzen kann.

Und ein zentraler Schwachpunkt an der Sache scheint Klaus Wowereit zu sein. Offenbar reicht „Ich bin schwul – und das ist auch gut so!” zwar in Berlin zur Wahl, aber eben noch lange nicht zum Bauherrn oder zur Befähigung.

Mommentan wird das Ding einfach nur noch verschleppt, bis sich alle Schuldigen in die strafrechtliche Verjährung und die warme trockene Pension gerettet haben. Und der Bürger wird verarscht.

Ich halte es deshalb für wichtig, dass man

  1. die Ursachen und das Scheitern klar benennt und hier nicht mir irgendwelchen Rauchabzugsanlagen rumfaselt,
  2. hier auch Platzek und vor allem Wowereit als die Schuldigen und Verantwortlichen klar darstellt,
  3. und vor allem aufzeigt, dass eine das Flughafenscheitern und die Milliardenkosten für die Bürger damit unmittelbar auch eine Folge des Quotenwahns und der Wahl nach Repräsentanz von „sexuellen Minderheiten” – wie auch immer man sie nennt – ist.

Wowereit war feierwütig, wie man so hört auf jedem Sekt- und Schwulenevent dabei, und wurde bekanntlich auch wegen seinem Outing-Satz ge- und wiedergewählt, aber die Befähigung zu dem Amt und vor allem zur Verantwortung über einen Flughafenbau hatte der nie. Woher auch? Jurastudium, SPD-Karriere und nie irgendwas ordentliches gearbeitet. Der typische SPD-Politiker. Qualifikation: schwul. Reicht in Berlin. Und die Kosten dafür tragen alle. Nein. Eben nicht alle. Nur eine kleine, steuerlich immer stärker belastete arbeitende Mittelschicht.

Und die Mainstream-Medien erzählen uns alle was von Entrauchungsanlagen. Das werden sie uns auch weiter erzählen, bis alles strafrechtlich verjährt ist. Nicht davon, dass man auf Druck der Schwulenlobby einen Feieronkel zum Regierenden gemacht hat.

Wer weiß, was die uns noch alles nicht erzählen.