Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

The SPD of things

Hadmut
9.7.2016 20:55

Von der Idiotenpartei und der Strickjackendesignerin zur Internet-Granate.

Über die Bundesinternetblondine Gesche Joost habe ich ja schon viel geschrieben, und auch die Tatsache, dass man eine Designerin zur Internet-Expertin ausrufen will, Motto: Frau reicht. Für alles.

Neulich hatte ich ja schon berichtet, dass sich die SPD mal wieder 50 Millionen in die Tasche steckt, indem sie ein Bundesinternetinstitut gründen will, das herausfinden soll, was das Internet eigentlich ist, und das in Zusammenhang mit den Podiumsdiskussionen von Heiko Maas steht, der sich gern mit Internet-Damen zusammensetzt.

Jetzt gibt es Neuigkeiten.

Eins muss man dem Blogger Fefe ja lassen: Er kann gut Lächerlichkeiten zuspitzen, und das macht er genau zu diesem Thema. Und beschreibt, dass die da jetzt das große Bullshit-Bingo spielen und „Internet of Things” mit „Blockchain” kreuzen wollen, und im Haus Sensoren installieren wollen, die dann irgendwelche Daten verschlüsselt in der Blockchain ablegen wollen um Hausratversicherungen zu digitalisieren. Spätestens dann denke ich ernstlich drüber nach, den Job zu wechseln und Versicherungsbetrüger zu werden.

Überhaupt erstaunlich, wer inzwischen alles von Blockchain redet, seit „Big Data” und „Cloud” so ausgeleiert ist, dass niemand mehr zuhört. Am Besten natürlich, man speichert die Blockchain in der Cloud. Smart Contracts.

Und der Brüller ist natürlich das Teamfoto. Fängt an mit einem *Pruuuust* BigData Entrepeneur, und hört auf mit der Bundesstrickjackendesignerin von SPDs Gnaden Gesche Joost. Strickjacken in die BlockChain!

Herrlich.

Die richtige Würze liegt aber erst in dem, was Fefe eben nicht schreibt:

Das nämlich der Anti-Internet-Onkel von der SPD, Heiko Maas, plötzlich auch auf „Internet of Things” macht, deren Datenschutz diskutieren will, da also als Minister für SPD-nahe Firmen Werbung machen will. Aus ähnlichen Gründen sind andere schon zurückgetreten und aus großer Fallhöhe hart auf dem Boden der Tatsachen aufgeschlagen. Und ausgerechnet der macht jetzt auf Internetversteher. Der Brüller wäre natürlich, wenn man Maas irgendwie einreden könnte, dass man im Internet of Things Hate Speech verbreiten kann und sich das dann in der BlockChain sammelt. Vielleicht springt er dann auch.

Und wisst Ihr, wer sich zu ihm auf die Couch setzt? Constanze Kurz, Sprecherin des Chaos Computer Clubs

Man kennt sich, man hilft sich. Dafür sitzt man dann wieder in Ausschüssen, Sachverständigenrunden, vor dem Bundesverfassungsgericht.