Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die allseits beliebte Frau Merkel

Hadmut
9.7.2016 13:45

Social-Media-Schwindel oder Schwindelpresse? [Update: Video geklärt]

Der geneigte Leser wird an dieser Stelle eine kurze Gedenksekunde einlegen und sich daran erinnern, dass man gar nichts mehr glauben kann, was man im Netz oder in Zeitungen an Informationen bekommt. Oder nicht bekommt.

Üben wir das.

Ein Leser weist mich auf dieses Youtube-Video hin:

Steht drunter “Veröffentlicht am 15.5.2016 in Baden-Württemberg”. Ort leider unbekannt, aber bei einem Kameraschwenk sieht man manchmal Teile von Firmennamen, und ein erstes Googlen lässt Stuttgart vermuten.

Generell aber die Frage:

  • Ist das echt? (Es ist leicht, Pfiffe und Buh-Rufe in ein Video reinzumischen.)
  • Wurde darüber in der Presse berichtet? (Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, davon irgendwas gehört, gesehen oder gelesen zu haben.)
  • Falls echt und nicht darüber berichtet wurde: Warum eigentlich nicht? Zensur?
  • Wieso wird uns Merkel eigentlich immer als die allseits beliebte Mutti verkauft, hinter der die gesamte Bevölkerung steht?

Und mal so eine allgemeine Frage: Geht aus dem Recht der Demonstrations- und Meinungsfreiheit eigentlich auch hervor, dass in der Berichterstattung anteiligt darüber berichtet wird? Ist es mit demokratischen Grundsätzen vereinbar, wenn die Meinung der Bevölkerung anders dargestellt wird als sie ist?

Update:

Einige Leser haben sich gemeldet. Das Video ist echt und ein Auszug aus diesem. Es wurde auch tatsächlich in Stuttgart aufgenommen, aber schon am 12.10.2012 und steht im Zusammenhang mit Stuttgart 21. Es wurde auch vereinzelt darüber berichtet, etwa hier und wohl irgendwo in der FAZ.