Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Noch’n Brand aufgeklärt

Hadmut
24.6.2016 19:21

Auch da stellt sich wieder mal die Frage nach der Qualität der Medien.

Kam gerade in den Nachrichten, steht aber auch beim BR: Sie haben einen Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim aufgeklärt, bei dem es rechtsradikale Schmierereien gegeben hatte (kann man sich sogar gut dran erinnern, weil da so ein komisches A drin vorkam).

Bei den beiden mutmaßlichen Tätern handelt es sich demnach um zwei Männer im Alter von 42 und 50 Jahren. Sie stammen aus dem Kosovo. Der Ältere der beiden ist Inhaber einer Baufirma, die an der Sanierung der geplanten Asylbewerberunterkunft beteiligt war. Der Jüngere war einer seiner Mitarbeiter.

Ihr Motiv: Bei einer Baubegehung der geplanten Flüchtlingsunterkünfte wurden “unüberbrückbare bau- und brandschutzrechtliche Mängel” festgestellt, so Polizeisprecher Johann Rast. Da diese bis zur Fristsetzung nicht hätten beseitigt werden können, drohten der Baufirma Zusatzkosten in Höhe von mehreren 100.000 Euro. Diese hätten den wirtschaftlichen Ruin für das Unternehmen bedeutet. Den Ermittlungen zufolge schrieb die Firma ohnehin schon rote Zahlen.

Die Polizei geht folglich davon aus, dass die Brandstiftung erfolgte, um die Baumängel zu verdecken. In der Nacht zum 12. Dezember 2014 sollen die beiden Männer den umgebauten Gasthof samt Scheune sowie ein frisch renoviertes Wohnhaus in Brand gesteckt haben. Auf ein Nebengebäude sollen sie ein Hakenkreuz und eine ausländerfeindliche Parole gesprüht haben.

Die Polizei:

“Mit den Schmierereien sollten wir auf eine falsche Spur gelockt werden.”

Norbert Ditzel, Kriminalhauptkommissar

Mal sehen, ob die Presse daraus irgendetwas lernt, so zu False Flag und so.

Ich glaub nicht.