Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Sigmar Gabriel keilt gegen Angela Merkel

Hadmut
18.6.2016 17:46

Die Begründung ist, naja, mmmh, sagen wir mal: würzig.

Im SPIEGEL gibt’s ein Interview mit Gabriel, in dem Gabriel effektiv Merkel dafür verantwortlich macht, dass die Koalition und damit auch die SPD an Stimmen verliert. Gut, Merkel ist sicherlich die beste und bekannteste SPD-Politikerin, aber ob sie deshalb auch gleich für deren Stimmen verantwortlich ist?

In dem Gastbeitrag würdigt der SPD-Chef es als “eine der großen historischen Leistungen der Union, vielen alten Nazis und Deutschnationalen in der jungen Bundesrepublik eine politische Heimat gegeben zu haben”. Gabriel schreibt: “Da hatte Franz Josef Strauß schon recht.” Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wirft er die “politische Entkernung der Union” vor, durch die “die Unionsparteien ihre Bindekraft für dieses Milieu” verloren hätten.

Hehehe.

Die große historische Leistung der Union soll es gewesen sein, die alten Nazis eingesammelt zu haben. Und so ne Aussage von der SPD.

Und weil Merkel die Union „politisch entkernt” habe (was heißt „entkernt”, eigentlich entsubstanziiert), würden die jetzt das Milieu nicht mehr halten können.

Ja, Leute, das ist Merkel-Politik: Die völlige Substanz- und Standpunktlosigkeit. Alles egal, Hauptsache Kanzlerin bleiben.

Was glaubt Ihr, wie die Koalition zustandekam? Wie anders könnte man sich mit der SPD einlassen, als selbst erst mal inhaltslos zu werden?