Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

ZDF Fernsehrat

Hadmut
3.6.2016 23:19

Absurdes von den Staatsmedien:

FOCUS schreibt:

Mit deutlich höheren Sitzungsgeldern sollen die Mitglieder des ZDF-Fernsehrates dazu veranlasst werden, häufiger an den Sitzungen des Kontrollgremiums teilzunehmen.

Laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins Focus hat der Verwaltungsrat des ZDF nun vorgeschlagen, das Sitzungsgeld zu verdreifachen – von 51,13 Euro auf 150 Euro. Damit solle der „Anreiz einer Teilnahme verstärkt und somit die Präsenz erhöht“ werden, berichtet Focus unter Berufung auf eine Verwaltungsratssitzung.

Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) und die frühere Generalsekretärin der SPD, Yasmin Fahimi, hatten im vergangenen Jahr an keiner einzigen Sitzung des Fernsehrates teilgenommen.

Warum zum Kuckuck setzt man Politiker in den Fernsehrat, wenn sie da nie hingehen?

(Gut, bei Fahimi stellt sich die Frage, warum man die überhaupt irgendwo hinsetzt…und ob’s der SPD heute nicht besser ginge, wenn sie zu ihrem Job dort auch nie hingegangen wäre.)

Was ich jetzt nicht verstehe:

Welchen Unterschied macht das eigentlich, ob man jemandem, der nicht kommt, 51,13 oder 150 Euro nicht gibt?

Jemandem, der kommt, 100 Euro mehr zu geben, ist ein Unterschied. Jemandem, der nicht kommt, die 100 Euro mehr nicht zu geben…

Oder anders gefragt: Glaubt irgendwer, dass Leute wie Söder oder Fahimi für lächerliche 100 Euro ihren Arsch bewegen würden, um ein Amt, das sie übernommen haben, auch auszuüben?

Ich will aber nicht zu sehr mecken. Ich halte zwar nichts vom ZDF, aber wenn man sieht, was Fahimi bei der SPD hinterlassen hat, könnte einem schon der Verdacht kommen, dass das ZDF da ja noch Glück gehabt hat. Wenn man bedenkt, was Fahimi so daherredet… Vielleicht sind die beim ZDF ja auch ganz froh darüber und geben deshalb nur 100 Euro mehr, für die garantiert keiner kommt.