Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Elizas feministische Schwester

Hadmut
25.2.2016 19:56

Hi, I am Eliza. Tell me your problem.

Das war einmal. Ihre jüngere Schwester beklagt dagegen sexuelle Belästigung.

Wie schade, dass Joseph Weizenbaum das nicht mehr miterlebt hat.

Denn der hat ja Eliza entwickelt, ein simples Programm, das einen Psychoanalytiker vorgaukelt. Übrigens schon 1966, mit der damals noch sehr minimalen Speicher- und Rechenkapazität. Erstaunlich, dass Eliza schon so alt ist wie ich. Ich habe sie übrigens mal getroffen, zufällig, bei IKEA. Ist aber schon fast 10 Jahre her. Sah ganz anders aus, ich habe sie aber sofort wiedererkannt.

Ein Leser wies mich jetzt aber darauf hin, dass Eliza eine jüngere Schwester hat. Die heißt Cortana, sieht deutlich besser aus, arbeitet bei Microsoft – und beklagt, ganz Zeitgeist, permanente sexuelle Belästigung.

Hehehe.

Wisst Ihr, was das heißt?

Eigentlich wollten doch die Feministinnen die Informatik übernehmen. Stattdessen simuliert die Informatik jetzt Feministinnen virtuell.

(Schon Eliza ging es ja so, dass Leute darum baten, mit ihr allein sein zu dürfen, obwohl sie wussten, dass sie ein Programm ist.)