Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Ich hab den Beruf verfehlt…

Hadmut
23.9.2015 18:23

Professor und Gatte einer einflussreichen Politikerin hätt ich werden sollen. Ich kann da zwar noch keine Namen nennen oder Belege liefern, aber man sagt,

ein Professor und Ehemann einer einflussreichen Politikerin habe bei Reisekosten geschummelt und verbotenerweise über die DFG Flugkosten über 7.000 Euro für den Flug zum Empfang einer Ehrendoktorwürde an einer ausländischen Uni und zurück abgerechnet. Sich eine Ehrendoktorwürde verpassen zu lassen ist nämlich eine Privatangelegenheit und keine DFG-Forschung.

Die DFG habe es zwar gemerkt, aber aber vor lauter Angst vor der Politikerin den Schwindel ignoriert und gezahlt. Lieber gibt man dem die 7000 Euro in seinen Bettel-Hut, was für DFG-Verhältnisse eh Kleingeld ist, als sich mit seiner Frau anzulegen. Zumal die Uni, an der der Professor ist, auch wieder in schrägen Seilschaften verankert ist, kennt man ja.

Da ich es nicht nachprüfen oder belegen kann, kann ich hier natürlich keine Namen nennen, obwohl mir die Namen des angeblichen involvierten Ehepaares bekannt ist. Ich weiß, wer es war.

Ich sag’s mal so: Wer meint, den Fall zu (er)kennen, kann mir ja gerne weitere Informationen schicken. Ich hätte jetzt richtig Lust, sowas über die Ehepaar-Finanzen einer Politikerin zu berichten, aber dazu muss ich es halt auch belegen können. Über sowas sind ja schon andere Leute gestürzt.

Und da ich es – bisher – noch nicht beweisen kann, werde ich hier keine Kommentare zulassen, in denen Namen oder sonst irgendwelche Angaben gemacht werden, die juristisch heikel sind. Also auch Umschreibungen, Schreibfehler, Sternchen und so’n Quatsch.


18 Kommentare (RSS-Feed)

Manfred P.
23.9.2015 18:35
Kommentarlink

Ach, wie peinlich ist das denn… und 7000 Euro Reisekosten? War das die Universität von Bora-Bora oder was?


Hadmut
23.9.2015 19:15
Kommentarlink

> War das die Universität von Bora-Bora oder was?

Nöh, eher First Class…


Andy
23.9.2015 19:03
Kommentarlink

Ich dachte wir haben gar keine einflussreichen Politikerinnen mehr weil es eh alles unfähige Quotentussis sind die noch dazu von den USA ferngesteuert werden…


michael
23.9.2015 19:10
Kommentarlink

Den Schnabel zu halten und zu warten, bis Belege vorliegen, wäre keine Option gewesen? Ich kann bei der Sache keine besondere Dringlichkeit erkennen…


Hadmut
23.9.2015 19:53
Kommentarlink

@michael:

> Den Schnabel zu halten und zu warten, bis Belege vorliegen, wäre keine Option gewesen?

Wie, glaubst Du, würden die Belege den Weg zu mir finden, wenn ich nicht danach fragen würde?

> Ich kann bei der Sache keine besondere Dringlichkeit erkennen…

Das ist ja auch kein Dringlichkeitsblog. Man kann hier auch ganz entspannt. Ich hab schon so viele Artikel geschrieben, die nicht dringend sind.


Flax
23.9.2015 19:21
Kommentarlink

Na die Zahl der einflussreichen Politikerinnen, die in letzter Zeit einen Ehrendoktortitel abgeholt haben und mit einem Professor verheiratet ist, Chemiker womöglich sogar, ist doch ziemlich klein 😉

Lg Flax


Hadmut
23.9.2015 19:51
Kommentarlink

> die Zahl der einflussreichen Politikerinnen, die in letzter Zeit einen Ehrendoktortitel abgeholt haben und mit einem Professor verheiratet ist,

Schon daneben, denn der Gatte bekam den Ehrendoktor, zu dem er gereist ist, nicht die Politikerin.


LeLiLu
23.9.2015 20:23
Kommentarlink

@Andy, 23.9.2015 19:03
“Ich dachte wir haben gar keine einflussreichen Politikerinnen mehr weil es eh alles unfähige Quotentussis sind die noch dazu von den USA ferngesteuert werden…”

Wirklich, immer noch am rumhetzen, relativieren, anfeinden?
Immer noch nicht Gutmensch genug?!

a) die Quotentussis haben ihre Netzwerke, die sie in die Quotenposition brachten (wie bei Männern: Nicht unbedingt der Fähigste wird befördert)
b) die unterdrückten Männer könnten (rein theoretisch) Angst vor der Quotentussi und ihrem (Verleumder-)Netzwerk haben und allein deshalb stillhalten (wollen Sie gern als Kinderschänder, Schläger oder Vergewaltiger demagogisiert werden?!?).

Die Sachebene ist doch lange verlassen!


_Josh
23.9.2015 21:43
Kommentarlink

Naja, ‘geheim’ ist anders.

Beim ollen Schmierblatt SpOn gab es bereits vor einiger Zeit — als ich diesen Quark noch las, also vor ein, zwei Jahren — einen bequellten Artikel darüber, wie der Blasschnabel & Quarktäschler Sauer, das Weibchen vom Kleiderständer Merkel, mit duften Pöstchen, Beratertätigkeiten und sonstigem Geschmiere in Murrica seinen Altersruhesitz finden wird.

Ob der denn in absehbarer Zukunft ohne Gemahlin übersiedeln wird?


Emil
23.9.2015 22:52
Kommentarlink

War die Frau Gemahlin nicht bei der Veranstaltung dabei? Dann hätte sich nämlich die Flugbereitschaft für umme angeboten. Ab einer gewissen Sicherheitsstufe dürfen unsere Politiker nämlich gar nicht mehr privat fliegen.


Hadmut
24.9.2015 20:34
Kommentarlink

> War die Frau Gemahlin nicht bei der Veranstaltung dabei?

Offenbar nicht.


Andy
23.9.2015 23:52
Kommentarlink

> Wirklich, immer noch am RUMHETZEN, relativieren, ANFEINDEN?
> Immer NOCH NICHT GUTMENSCH GENUG?!

Das haben sie schön gesagt. Das Gutmensch Etikett ist zwar eine Fehleinschätzung… Ich dachte halt ich frag ma nach. Verständnisfrage und so… Wusste ja nicht das sie da direkt so eine kurze Lunte haben.


Bob
24.9.2015 11:05
Kommentarlink

Das wäre mal was, Danisch stürzt Politikerin. Interessant die Frage, woher kam das? Weil in letzter Zeit scheinen mehr und mehr Schweinereien rauszukommen. Soll das System abgebrochen werden?


_Josh
24.9.2015 19:13
Kommentarlink

@Hadmut: War der letzte Absatz bereits gestern Nacht vorhanden? Hatte mich bereits gewundert, warum mein doch eher harmloser Kommentar gar nicht erschienen ist. .)

Also ‘tschuldigung für die Klarnamen.

Wie darin erwähnt gab es vor Jahren einen Artikel beim Spiegel, allerdings kann ich mich nicht erinnern, ob es den online oder nur in der Printausgabe hatte. Ich bin mal so frei und schmöcker in den nächsten Stunden in meinem Kellergewölbe, mit etwas Fortün kann ich Dir daraufhin etwas an die Hand geben — würde mich dann direkt per Mehl melden.


Hadmut
24.9.2015 19:57
Kommentarlink

> War der letzte Absatz bereits gestern Nacht vorhanden?

Ja. Den hatte ich gleich reingeschrieben. Ich habe keine Lust, mir da eine reinhauen zu lassen, weil ich nichts zum Beleg habe.


Keine Peilung
24.9.2015 19:42
Kommentarlink

Vielleicht nahmen sich die Politikerin und ihre Ehegemal ein Beispiel an einem gewissen Reisekader, das zu DDR-Zeiten auf Staatskosten in den Westen reisen konnte und OBWOHL SIE WEDER EHEPARTNER NOCH KINDER HATTE jedesmal wieder zurückkehrte.


Stakhanov
25.9.2015 10:00
Kommentarlink

Wenn jemand fragt, wo eigentlich die ideologische Unterfütterung für die aktuelle Migrantenschwemme herkommt (genauer gesagt, von wem), als das Heilmittel gegen die Überalterung der Gesellschaft:

2007 beim G8-Gipfel in Heiligendamm organisierte der Gatte der Gastgeberin für die Ehefrauen der ausländischen Staatenlenker ein Damenprogramm etwas anderer Art:

Zitat: “Er lädt einen aus den USA stammenden Forscher ein, den Damen der mächtigen Industrieländer die Konsequenzen einer immer älter werdenden Bevölkerung vor Augen zu führen.” Zitat Ende.

http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/heiligendamm-demografie-statt-damenprogramm/865620.html

Oh sorry, ich sehe gerade, ich bin hier völlig off topic, in diesem Thread geht es um etwas ganz anderes.


Hadmut
25.9.2015 18:42
Kommentarlink

> Oh sorry, ich sehe gerade, ich bin hier völlig off topic, in diesem Thread geht es um etwas ganz anderes.

*Tadel*