Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Sie haben es schon wieder getan!

Hadmut
23.8.2015 15:59

Sie können’s einfach nicht lassen. 😀

(Danke für den Link!)

19 Kommentare (RSS-Feed)

michael
23.8.2015 16:38
Kommentarlink

Hat eigentlich mal jemand ausgerechnet, wie viel Kerosin jährlich durch das Zusatzgewicht der nutzlosen Schwimmwesten weltweit verschwendet wird?

Trotzdem nettes Video 🙂


Hadmut
23.8.2015 16:41
Kommentarlink

> wie viel Kerosin jährlich durch das Zusatzgewicht der nutzlosen Schwimmwesten

Sie haben nur sehr, sehr selten Nutzen. Aber es kommt schon vor, dass sie Nutzen haben. Notwasserungen gab es schon ein paar. Die gehen zwar oft schief, aber da gibt es oft ein paar Überlebende.


Wolf-Dieter
23.8.2015 18:14
Kommentarlink

Geilomat. Wirklich wahr.


J
23.8.2015 18:22
Kommentarlink

Klasse. Air NZ sind eigentlich immer echte Perlen. Warum kriegt das sonst keiner hin?


Hadmut
23.8.2015 18:31
Kommentarlink

> Warum kriegt das sonst keiner hin?

Virgin und irgendeine amerikanische hatten auch schon sehenswerte Sicherheitsvideos.

https://www.youtube.com/watch?v=DtyfiPIHsIg
https://www.youtube.com/watch?v=kO8Z3Us2SlQ
https://www.youtube.com/watch?v=8XNxZh9_YN0


Cassandra
23.8.2015 20:40
Kommentarlink

Die Franzosen können es besser:

http://youtu.be/0N3J6fE-0JI


Hadmut
23.8.2015 20:50
Kommentarlink

> Die Franzosen können es besser:

Pfff.

Die Mädels sind zwar ziemlich hübsch, aber ansonsten finde ich das eher langweilig und einfallslos. Hat bei mir nicht den geringsten Drang ausgelöst, es nochmal zu schauen, dabei sammle ich Sicherheitsvideos. Die Tanz-Nummer von Virgin und die diversen Videos von Air New Zealand habe ich mir mehrmals angesehen.


visu
23.8.2015 21:14
Kommentarlink

Guten Tag Herr Danisch. “Die” haben es nicht wieder getan, sondern wie gewöhnlich, abermals! Gruss.


meisterW
23.8.2015 22:11
Kommentarlink

Die All Blacks sind aber auch einfach Kult, seit 10 Jahren die unangefochtene Nr. 1 der Weltrangliste !


eban
24.8.2015 1:19
Kommentarlink

Obwohl ich hier schon lange mitlese fehlt mir bei diesem Artikel einfach der Draht, um was es geht. Bei Videos scheitern die Onlineübersetzer. Wären eine, oder vielleicht sogar zwei Zeilen erklärendes Deutsch für ein Video möglich?


Hadmut
24.8.2015 8:25
Kommentarlink

@eban: Es geht darum, die obligatorische Sicherheitsbelehrung vor dem Fliegen, die sonst so langweilig ist, dass keiner mehr hinguckt, etwas interessanter und lustiger zu geetalten.


Sie haben nur sehr, sehr selten Nutzen. Aber es kommt schon vor, dass sie Nutzen haben. Notwasserungen gab es schon ein paar. Die gehen zwar oft schief, aber da gibt es oft ein paar Überlebende.

Nö, falsch, die auf dem Hudson war die einzige mit Überlebenden, und da waren Schiffe ran.
Es wäre vernünftiger, die drei, die nicht schwimmen können, ertrinken zu lassen, statt für Millionen Schwimmwesten mitzuschleppen.

Fallschirme wären sinnvoller. Es gab genug Fälle, bei denen ein Flugzeug auseinanderbrach.

Carsten

Nicht ueberall, wo “Springer” draufsteht, ist “Bild” drin
Pete


Hadmut
24.8.2015 8:34
Kommentarlink

@Carsten: Ich dachte, es hätte mal ein großer Flieger vor irgendeiner Insel direkt am Strand entlang eine Wasserung versucht, die zwar schief ging, der Flieger zerbrach in mehrere Teile, die aber trotzdem viele Leute überlebt haben, die sich an den Strand retten konnten.


So ein Blödsinn! Stell Dir mal vor, Dein Auto leiert fünf Minuten lang so einen Stuß, bevor Du losfahren kannst.


Hadmut
24.8.2015 8:35
Kommentarlink

@Carsten: Hab ich noch nie erlebt, dass der Flieger wartete, bis die Belehrung fertig war.


WikiMANNia
24.8.2015 9:15
Kommentarlink

Der Ethiopian-Airlines-Flug 961 war ein Linienflug der Ethiopian Airlines am 23. November 1996. Die Flugroute war mit Zwischenstopps von Addis Abeba, Äthiopien nach Nairobi, Kenia geplant. Die Boeing 767-200ER stürzte nahe den Komoren wegen Kraftstoffmangels in den Indischen Ozean. Entführer hatten die Maschine in ihre Gewalt gebracht und wollten das Flugzeug nach Australien umleiten, obwohl die Maschine nur einen Bruchteil des dafür nötigen Treibstoffs getankt hatte. 125 der 175 an Bord befindlichen Menschen starben bei dem Unglück, darunter die Hälfte der Crew.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ethiopian-Airlines-Flug_961


Thiel
24.8.2015 10:22
Kommentarlink

@ Hadmut
https://de.wikipedia.org/wiki/Ethiopian-Airlines-Flug_961

Das wirst du wohl meinen, ziemlich bekannt durch die Amateuraufnahmen der Notwasserung.
Es war eine Entführung und einige haben den Absturz überlebt. Einige sind allerdings auch “an den Westen” gestorben:

[quote]Viele Opfer starben, da sie ihre Schwimmwesten bereits vor dem Aufprall aufgeblasen hatten und die sinkende Maschine nicht verlassen konnten.[/quote]


Hadmut
24.8.2015 19:29
Kommentarlink

@Thiel: Ja, das war’s wohl.

> Viele Opfer starben, da sie ihre Schwimmwesten bereits vor dem Aufprall aufgeblasen hatten und die sinkende Maschine nicht verlassen konnten.

Ja, Schwimmwesten haben sich im Wasser als tödlich erwiesen.

So, wie auch Sicherheitsgurte im Auto Teufelswerk sind, weil die alle nicht aus dem Auto kommen und verbrennen. Und Fahrradhelme ihren Trägern immer das Genick brechen.


CountZero
27.8.2015 15:45
Kommentarlink

> Und Fahrradhelme ihren Trägern immer das Genick brechen.

Er hat ‘Fahrradhelm’ gesagt…!! 🙂