Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Ärzte-Spam

Hadmut
21.7.2015 22:54

Komischer Effekt.

Trotz ellenlanger Sperrlisten für spam-notorische Netzwerkbereiche bekomme ich immer noch automatisierten Spam ins Blog, irgendwelche Betrugsversuche, Kreditangebote, Viren-Links und so’n Schrott, auch viel Suchmaschinenoptimierungen. Penisverlängerungen gab’s aber schon lange nicht mehr.

Dafür beobachte ich seit einigen Tagen einen ganz neues Phänomen: Fake-Kommentare mit Links auf deutsche Arztpraxen. Kommt mir vom Prinzip bekannt vor, ich habe vor Jahren mal in einem Blumenladen angerufen, wie sie dazu kommen, mir Spam reinzudrücken und die sind aus allen Wolken gefallen, weil sie halt so ganz treudoof auf eBay 10.000 Crosslinks eingekauft und nie drüber nachgedacht haben, wie die eigentlich zustandekommen.

Anscheinend gibt es da irgendwelche Werbung in Ärzteblättern oder irgendwelche kriminellen Medienberater, die Ärzte dazu bringen. Ein paar habe ich mal angemailt (sofern man überhaupt eine Mail-Adresse rausfindet), aber nie Antwort bekommen. Ich müsste die ernstlich mal abtelefonieren und fragen, wie sie eigentlich dazu kommen. Hier mal ein paar dieser Links, auf die per Spam verwiesen worden wäre (wenn ich die Spam-Kommentare freigeschaltet hätte), womit die ironischerweise ja sogar bekommen, was sie wollten – nur vielleicht nicht, wie sie es wollten:

Cardiopraxis Bessungen
http://cardiopraxis-bessungen.de/pages/behandlungsmoeglichkeiten.php http://cardiopraxis-bessungen.de/page/bmirechner.php http://cardiopraxis-bessungen.de/pages/disclaimer.php http://CArdIopraxis-BessunGen.de/pages/erkrankungen-symptome/vorhofflimmern.php http://cardiopraxis-bessungen.de/pages/leistungen/notfall-schulung/auffrischung-zahnarzt.php http://cardiopraxis-bessungen.de/pages/leistungen/stationaere-leistungen/herzschrittmacher.php http://cardiopraxis-bessungen.de/pages/sitemap.php
Cardiologie Darmstadt
http://www.cardiologie-darmstadt.de/indexblog1.xml
Zahnarzt Selters
http://www.zahnarzt-selters.de/kinderzahnheilkunde_zahnarzt_selters.html http://WWw.zahnARzt-selters.de/oeffnungszeiten?ml=1 http://www.zahnarzt-selters.de/parodontitis_zahnarzt_selters.html http://www.zahnarzt-selters.de/veneers http://www.zahnarzt-selters.de/zahnaufhellung https://www.goyellow.de/home/zahnarzt-zahnarzt-selters-westerwald-dr-med-dent-degenkolb-selters.html

Find ich nicht witzig.

31 Kommentare (RSS-Feed)

Die Kehrseite
21.7.2015 23:20
Kommentarlink

Das ist die Geißel der Bekanntheit. Wenn’s nicht so lästig wäre, könnte man sich ja freuen drüber. Ich hatte wenigstens mal eine Spam mit einem Kompliment dabei (in Englisch), wie wonderful mein blog doch wäre, und er es auf Yahoo News! zufällig beim surfen gefunden hat. Ob ich ihm wohl einen Tipp geben könne, wie ich das geschafft hätte, da er schon lange versucht da rein zu kommen und es nicht klappt.

Schwachsinn!!! Mein Blog ist nicht auf Yahoo News! gelistet. Warum auch? Meine geringe Reichweite schließt das völlig aus. Außerdem bin ich immer noch ein deutscher Blogger und glaube nicht, dass ich für einen Leser interessant bin, der mir keine drei Zeilen in meiner Muttersprache antworten kann. 😀


Manfred P.
22.7.2015 0:01
Kommentarlink

Brauch ich als Leser auch nicht.


feel'n good on a wednesday
22.7.2015 0:38
Kommentarlink

Ohne Spam hätte ich nie Post


Studolio
22.7.2015 6:45
Kommentarlink

Ich habe einen Mailserver laufen, bei dem sämtliche Filter abgestellt sind. Mal abgesehen von den üblichen “Rechnung im Anhang”-Dingern gibt es auch ein paar sehr nette Pishing Versuche.
Stellenweise ist dabei kaum zu erkennen wo der Mehrwert für den Pisher liegt.
Ab und an schaue ich mal durch, was so die neuen Strategien sind.
Allerdings ist mir das ausbleiben von Penis-Verlängerungen auch aufgefallen. Aber gut, hätte ich in der Vergangenheit alle durchprobiert, könnte ich ihn heute auch sicher ein mal um den Äquator legen.


der eine Andreas
22.7.2015 7:10
Kommentarlink

@Hadmut:
Die Cardiologen sind Fakes, der Zahnarzt echt.


El_Mocho
22.7.2015 7:21
Kommentarlink

Ich habe auch gelegentlich Mails mit dem Angebot von 10.000 echten Email-Adressen, thematisch sortiert, bekommen.

Gegen den verdammten SPAM scheint einfach kein Kraut gewachsen.


Davon kann ich auch ein Lied singen. Allein im Blog bleiben pro Tag rund 1000 Spam-Kommentare im Filter hängen … Zuweilen ist es aber auch witzig, wenn ich seit Jahren per eMail einen billigen Kredit angeboten bekomme, um meine Studiengebühren (tuition fees) zurückzuzahlen. Da fühlt man sich gleich jünger. Und das Angebot von Solarzellen auf dem Dach, hat auch etwas, bei mehr als 200 Tagen mit Regen in Wales …:)
Wer weiß: Vielleicht hat Spam ja auch einen tieferen Sinn? Hast Du Probleme mit den Zähnen, die Du verschleppt hast? SPAM schafft awareness. Und als Mann kann man im Hinblick auf Herz-Kreislaufprobleme ja nicht vorsichtig genug sein …:)


maka
22.7.2015 8:56
Kommentarlink

Bei allen steht eine “Balanced Invest GmbH” als online-Agentur im Impressum – die werden sich wohl auch um die “Werbung” kümmern.
Die haben sich sicher in irgendein Spam-botnetz eingekauft und hämmern da blind die von ihnen verwalteten Domains rein.
Wobei die 2 Cardiologen wie schon angemerkt nur dummy-Seiten bzw. noch nicht fertig sind.


Rox
22.7.2015 9:03
Kommentarlink

Ich hab im HTML-Quellcode ein paar Variablennamen getauscht, ein paar Dinge ver-untypischt-t und so. Meist nimmt man doch fertige Scripte und lässt die laufen. Darauf stellen sich die SPAM-Programmierer ein. Das SPAM-Programm liest nun aber nicht wie der Mensch das generierte Resultat, sondern den Quelltext und da muss man also ran. Reicht manchmal schon, den entscheidenden Button umzubenennen uns chon bleiben die draußen. Ist einmal Arbeit, aber dann funktionierts wirklich leidlich. Bei mir wars aber ein phpBB-basiertes Forum, wo ständig nervende SPAM-Beiträge auftauchten, also kein Blog.

Was mich rätseln lässt: Wieso posten die Adressen nicht existierender Kardiologen? Um die echten SPAM-Adressen juristisch unangreifbar zu machen?


Rox
22.7.2015 9:04
Kommentarlink

Gemeint war PHP-Quellcode, aber der generiert ja HTML, sorry.


Rechnungsprüfer
22.7.2015 9:22
Kommentarlink

Falsch die Überschrift las, dachte ich an die Ärzte Schwemmen an Kliniken. Früher gab es auf ein Arzt drei Schwestern. Heute ist es umgedreht. Möglich macht das die Abrechnung über Fallpauschalen, die es fast nur für den ärztlichen Bereich gibt. Da muss man sich nicht wundern, das kassenbeiträge ständig steigen.


Rechnungsprüfer
22.7.2015 9:24
Kommentarlink

Diese nervige RexhtschreibKorrektur
Als ich die Überschrift las…


TOPCTEH
22.7.2015 10:00
Kommentarlink

Da ich einen Internetauftritt einer Arztpraxis betreue, wüsste ich gerne: Gibt’s darunter auch Arztwebsiteadressen aus Stuttgart?


Hadmut
22.7.2015 12:19
Kommentarlink

@TOPCTEH wäre mir nicht aufgefallen


Thiel
22.7.2015 11:15
Kommentarlink

Die beinen “Fake”-Seiten “Cardiopraxis Bessungen” und “Cardiologie Darmstadt” gehören einer Balanced-Invest GmbH in Selters.
Und aus Selters kommt laut Impressum auch der echte Zahnarzt.

Für den hier wahrscheinlich Linkbuilding betrieben wird. Mit den Fake-Seiten wird dann ein “Link Wheel” gebaut.

Bessungen ist übrigens ein Stadtteil von Darmstadt.


Kai
22.7.2015 11:20
Kommentarlink

Gold von 8chan:
https://i.imgur.com/7tyViQa.jpg

Anon der angibt als team building coach in D zu arbeiten erzählt von seinen Erfahrungen mit Männern und Frauen und dem Druck von oben, die zu veröffentlichenden Ergebnisse zu manipulieren.


Daniel
22.7.2015 11:49
Kommentarlink

Vor vielleicht eine Jahr hat jemand doch haufenweise Kontaktdaten angeboten, mit Anschrift, mail-adresse und weiteren Infos. Die muss sich mindestens ein Spammer besorgt haben. Wie ich darauf komme?

Vor einigen Jahren wurde mein Name im Handelregister veröffentlicht, wegen einer Firmengründung (ich glaub das geht dann zum Bundesanzeiger). Dabei wurde jedoch ein zweiter, falscher Vorname veröffentlicht, das hat mich nicht gestört, ist auch nie was passiert. Seit etwa einem Jahr nun hat das Spam-Aufkommen bei mir massiv zugenommen, immer mit dem falschen Zweitnamen “Daniel Michael (ofmals mit dem richtigen Nachnamen), XY hat dein Foto auf Facebook kommentiert”, “..hat eine Kontaktanfrage…hat eine Whattsapp-Nachricht…Überprüfung Ihres KK-Tarifs” usw. Der falsche Name ist ganz eindeutig auf diese Veröffentlichung zurückzuführen.

Gut, ich hab dann diese Namenskombination per Hand in den Spamfilter eingetragen, so kommen diese Dinger wenigstens nicht mehr bis zum Mailprogramm durch.


HF
22.7.2015 14:26
Kommentarlink

Vielleicht spekuliert auch nur jemand darauf, dass die M&A-Welle aus den USA ins reiche Deutschland herüberschwappt.

http://www.bain.com/publications/articles/global-healthcare-private-equity-report-2015.aspx

Die Preise für Healthcare-Unternehmen sind inzwischen so gestiegen, dass selbst kleine Arztpraxen aufgekauft werden, in der Hoffnung, beim Weiterverkauf Gewinn zu machen. Die Linkspammer sind nur Trittbrettfahrer, die ein paar von den Körnern aufpicken, die hinten runterfallen.


Peter E.
22.7.2015 15:07
Kommentarlink

peter
22.7.2015 17:47
Kommentarlink

Hans
22.7.2015 17:56
Kommentarlink

Was ich nicht verstehe, warum bekommt z.B. freebsd.org seine Mailinglisten (svn commit) nicht spamfrei?


der eine Andreas
22.7.2015 19:10
Kommentarlink

@Hadmut, Kai:
Hier das Original:
https://8ch.net/pol/res/2695985.html

Eine Suche beim BMBF oder bei Google brachte allerdings keine weiteren Ergebnisse, so könnte es ein Fake sein (obwohl ich es unseren MInisterien durchaus zutraue).

Andererseits soll er ja in dieser Woche noch ein Präsentation halten. Vielleicht hören wir ja noch was davon 🙂

o.T.
Wenn jemand wissen möchte, wofür das BMBF so Geld ausgibt (z.B. für Wissenschafts-Comics):
http://www.bmbf.de/de/28698.php?hilite=frauen+m%C3%A4nner


kdm
22.7.2015 19:59
Kommentarlink

“Max Mustermann” (!) heisst er Arzt auf der site der Darmstädter Adresse.


Klaus
22.7.2015 20:07
Kommentarlink

“Ohne Spam hätte ich nie Post”
.
Das kling zwar komisch und ist sicher auch so gemeint,
aber wenn ich mir so die Mitmenschen betrachte… schon bei der normalen Briefpost sind doch viele glücklich, dass sie überhaupt noch irgend was in den Briefkasten gesteckt bekommen, auch wenn’s nur Reklame ist.


fefe
22.7.2015 22:22
Kommentarlink

Deswegen habe ich keine Kommentare in meinem Blog.


Hadmut
22.7.2015 22:27
Kommentarlink

> Deswegen habe ich keine Kommentare in meinem Blog.

Unter den Kommentaren in diesem Blog kommt viel Mist mit, vieles, was meinem Blog auch abträglich ist, Rotz und rechtsextremes Gesabbel, viel Gelaber, viel Getrolle, viel Ping-Pong, und ich habe über 3.000 Sperreinträge für ganze Netzwerke. Und es kostet enorm viel Zeit.

Trotz alledem profitiert dieses Blog in der Summe ganz erheblich von den Kommentaren.


DrMichi
22.7.2015 22:24
Kommentarlink

Kai: Falls das dein Bildschirmschuss war, dann ändere das nächste mal bitte die Breite rsp. die Zeilenlänge. Das ist ja unerträglich auf kleineren Bildschirmen.


Gästle
23.7.2015 18:17
Kommentarlink

Dürfen Ärzte jetzt auch anpreisende Werbung schalten? M.W. müssen sie sich immer noch zurückhalten. Ev. hilft es die zuständige Kammer zu behelligen, wenn sie ausreichend Arbeit aufgehalst bekommen kann durchaus etwas ins Rollen kommen.

>Vor einigen Jahren wurde mein Name im Handelregister veröffentlicht, wegen einer Firmengründung (ich glaub das geht dann zum Bundesanzeiger).
Dieses Problem habe ich auch. Praktisch sofort nach der Eintragung einer Kapitalgesellschaft im Handelsregister meldeten sich die Bauernfänger mit ihren nutzlosen Branchenverzeichnissen und Versicherungsvertreter. Dann war so 1-2 Jahre Ruhe und seit diesem Jahr ist ein massives Spamaufkommen zu verzeichnen. Vermutlich die Zweitverwertung der Adressdaten.
Das Handelsregister verkauft Änderungsdaten an Adresshändler und diese geben sie dann auch an unseriöse Firmen weiter. Ich hatte mich damals beschwert, aber die rechtliche Lage sei nun einmal so und da könne man nichts machen. Kann man auch so übersetzen: Wir verdienen gut daran und wären dumm wenn wir freiwillig etwas ändern würden. Bei meiner IHK gab man sich ähnlich (wollte wissen, weshalb sie Firmen einerseits unter Ihren Mitgliedern dulden, aber andererseits vor ihrem Geschäftsgebaren warnen und äußerte meine Befürchtung, dass ihr schlechter Ruf auf die anderen (Zwangs-)Mitglieder abfärbt. Ich hoffe eben, dass sich andere auch beschweren und es irgendwann zu lästig und teuer (ein Geschäftsbrief muss mit Kosten von 20 bis 40 EUR veranschlagt werden) wird.


Daniel Frey
23.7.2015 22:56
Kommentarlink

@ gästle
Ja, jetzt wo du es sagst, die “Branchenbuch xy”-Heinis hab ich seitdem auch wieder an der Backe. “Wir konnten Sie leider telefonisch nicht erreichen, … Korrekturabzug in der Anlage…bla”

Mich irretiert aber die Verknüpfung meiner damals veröffentlichten Daten mit der Mail-Adresse. Irgendwer muss sich die Mühe gemacht haben dies per Hand zu tun oder nen passenden Code zu schreiben. Zur Zeit der Veröffentlichung war die Domain nämlich nicht registriert. Aber der Ansatz IHK (oder HWK) ist wohl der richtige…HWK ist zumindest von meiner Seite der erste sichtbare Kontaktpunkt zwischen Domain und Firma.

…und an diese A…l****** muss ich jedes Jahr Geld abliefern obwohl ich nie einen Vertrag mit denen geschlossen habe und die augenscheinlich auch noch meine Daten verkauft oder vermölt haben.


Gästle
24.7.2015 12:39
Kommentarlink

@Daniel Frey: Ich habe gerade die Gewerbeanmeldung vor mir. Dort sind Telefonnummer und Emailadresse drin. Vielleicht verdienen sich die Stadtverwaltungen auch etwas mit diesen Daten dazu. Die Daten aus dem Melderegister werden ja auch verhökert, solange man nicht aktiv wird und widerspricht.
Allerdings hatte ich in der Anfangszeit die ganze Geschichte als Uboot-Projekt laufen, also weder Werbung einen Telefonbucheintrag noch eine Homepage am laufen. In dieser Zeit behelligten vor allem Versicherungsvertreter meine Verwandtschaft im selben Haus, deren Telefonnummer veröffentlicht war. IHK müsste ich mal konkret nachfragen. Damit sieht es nach mehreren Datenquellen aus, die mehr oder weniger geschickt miteinander verknüpft werden. Entweder automatisiert oder per mechanical turk (Kontaktinfos von Blogbetreibern heraus suchen wird gerade für 10Ct. angeboten). Dass ein Herr Danisch ein bekanntes Blog betreibt, von dessen Bekanntheit man per Spam schmarotzen könnte steht in keinem per rechtlichem Zwang erstellten Verzeichnis.


Ingo5
26.7.2015 14:56
Kommentarlink

> Unter den Kommentaren in diesem Blog kommt viel Mist mit

Und doch haben Sie bisher jeden meiner Kommentare freigeschaltet. Danke dafür und noch ein interessantes, buntes und langes weiteres Blog(ger)leben. Ich habe leider nicht den Mut und die Ausdauer, mich in dieser Weise der Öffentlichkeit zu stellen.