Ansichten eines Informatikers

High-Definition-Puder

Hadmut
14.6.2014 13:36

Mit der Fotografie geht’s auch gerade wieder bergab. Jetzt auch noch das: High-Definition-Puder. Kein Witz. Muss man heutzutage kennen und wissen.

6 Kommentare (RSS-Feed)

Georg_B
14.6.2014 15:23
Kommentarlink

Wieso bergab? Ist doch netter Nebeneffekt um den es hier geht.

Warten sie mal bis digital ansteuerbare OLED Puder kommt. 😉


jan
14.6.2014 16:42
Kommentarlink

Ähnliche probleme hat man bei Filmen aus den spĂ€ten achzigern, und bis mitte der 90 jahre.

Wenn man so einen Film jetzt neu digitalisiert um ihn in 1080p
Neu abtastet,
Da kann man sehen wie schlecht die kulissen gebaut worden sind.

War ja meist auch nicht besser nötig, in der ĂŒblichen Pal auflösung sah es ja ausreichend gut aus.

Interesanterweise wirken neu digital abgetastete Filme aus den sechzigern optisch besser.
Haben die frĂŒher bessere Requisiten und filmsets benutzt?


Manfred P.
14.6.2014 17:47
Kommentarlink

@jan

Kodakchrome war einfach cool!


Georg_B
14.6.2014 19:26
Kommentarlink

@ ManfredP

Was fĂŒr ein unnötiger Comment.

Kein wunder das hier die Anspielung auf OLED niemand hier verstanden hat. Filme wie Transendence laufen gerade im Kino, aber der Deutsche Michel begreift nichts.


O.
14.6.2014 22:12
Kommentarlink

…demnĂ€chst gibt’s hier bei Hadmut auch Kochtips. 😛


jan
15.6.2014 16:14
Kommentarlink

@georg-b

Ich geh zu selten ins kino um da sinnvoll was sagen zu können, der letzte fiom den ich im kino gesehn hab war ice age 3