Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Tussikratie

Hadmut
21.4.2014 11:58

Die FAZ keift und spuckt Gift und Galle. Demnach scheint das Buch gut zu sein.

Update: Verdammt, hab ich jetzt die URLs verwechselt oder haben die den Text getauscht? Ich hatte doch hier eben noch so einen widerlich-feministischen Verriss im Browser und find den jetzt nicht mehr…


19 Kommentare (RSS-Feed)

_Josh
21.4.2014 12:18
Kommentarlink

Garantiert (ist das Buch gut) — wenn’s Fräulein Baum kreischt.

Hatte das Vergnügen, sie vergangenen Herbst beim 50ten Geburtstag meines ältesten Bruders kennen zu lernen, von Freitag Nachtmittag bis Sonntag Nacht, etwas abseits vom Schuss, unweit der Brandenburger Seenplatte.

Tussi trifft’s nicht annährend…


Emil
21.4.2014 12:36
Kommentarlink

Gift und Galle sehe ich hier übehaupt nicht. Die Kritik ist doch dem Buch gegenüber sehr wohlwollend eingestellt und duchaus kritisch gegenüber den Auswüchsen des Feminismus. Viel mehr darf man in der Mainstreampresse jetzt wirklich nicht erwarten.


Spirou
21.4.2014 12:43
Kommentarlink

wo du da Gift un Galle gefunden hast ist mir nich ganz klar.


Autohaus
21.4.2014 13:06
Kommentarlink

die FAZ spuckt gift und galle?
fräulein baum kreischt?

nicht gelesen, was?
das buch wird hoch gelobt.


UweK
21.4.2014 13:25
Kommentarlink

Eieiei, Hadmut, ist dir echt ein Link ins Blog gerutscht, der das Weltbild nicht unterstreicht?


Hadmut
21.4.2014 13:32
Kommentarlink

> Eieiei, Hadmut, ist dir echt ein Link ins Blog gerutscht, der das Weltbild nicht unterstreicht?

Wieso?

Ich hatte bisher durchaus deutlich mehr Links auf Quellen gegen meine Sichtweise als dafür. Denn das Gegen-Schreiben ist deutlich interessanter und nützlicher als das Gleich-Schreiben.

Davon ganz abgesehen passt schon der Titel „Tussikratie” in mein „Weltbild”. Der trifft’s nämlich.


Uwe
21.4.2014 14:25
Kommentarlink

Die FAZ spuckt Gift und Galle? Hast du den Artikel gelesen? Kann darin kein Gift eine keine Galle erkennen.


patzer
21.4.2014 15:02
Kommentarlink

Ron
21.4.2014 15:21
Kommentarlink

>>Tussi trifft’s nicht annährend…
Das kann man nun so oder so verstehen. Wie ist es denn gemeint? 🙂

@Hadmut
Wenn du den Verriss noch findest: Immer her damit!


bauml
21.4.2014 15:47
Kommentarlink

Könnte es sein, Hadmut, dass du nicht den FAZ-Artikel meintest, sondern folgenden Beitrag in einem der Stern-Blogs:

http://blogs.stern.de/fraudingens/so-denkt-doch-wer-an-die-maenner/


Hadmut
21.4.2014 16:56
Kommentarlink

Nee, der war’s nicht…


_Josh
21.4.2014 18:30
Kommentarlink

@Ron: Tatsächlich, das war ein wenig mißverständlich, mea culpa.

Gedacht war mein posting als eine “Verteidigung” von Antonia Baum, und “kreischen” sollte auch kursiv dargestellt sein; hab’ wohl eine spitze Klammer vergessen/ falsch gesetzt.

Baum ist ganz sicher keine labernde Gendertante, Feminismus à la Schwarzer, von der Leyen und Pohl gehen ihr gänzlich gegen den Strich; insofern wollte ich Hadmut und der geneigten Leserschaft eine “aber” in den Ring werfen.

Schönen Restfeiertag, ich fahre meine Gerätschaft herunter — hier regnet es gerade junge Hunde nebst Blitz, Donner und Hagelkörnern in der Größe von Säuglingstestikeln.


Andreas
21.4.2014 19:22
Kommentarlink

Joe
21.4.2014 19:35
Kommentarlink

Ich hatte doch hier eben noch so einen widerlich-feministischen Verriss im Browser und find den jetzt nicht mehr…

Vielleicht kann die NSA weiterhelfen? 😉


quarc
21.4.2014 22:56
Kommentarlink

> Update: Verdammt, hab ich jetzt die URLs verwechselt oder
> haben die den Text getauscht? Ich hatte doch hier eben noch
> so einen widerlich-feministischen Verriss im Browser und find
> den jetzt nicht mehr…

Aha, ich hatte mich nach Sichtung des Zeitungsartikels schon gewundert, ob das vielleicht ein Experiment in Lese- und Medienkompetenz werden sollte oder ob der Blogchef vorzeitig in die Altersdemenz abstürzt.
Gut zu wissen, dass es noch nicht soweit ist.


Hadmut
21.4.2014 22:58
Kommentarlink

> oder ob der Blogchef vorzeitig in die Altersdemenz abstürzt.

Von welchem Blog reden sie bitte?


Ron
22.4.2014 8:05
Kommentarlink

@Josh
Vielen Dank für die Klarstellung! Hatte diese Interpretation schon wegen des Artikelinhalts vermutet, aber Nachfragen ist doch besser.


Unschland
22.4.2014 11:36
Kommentarlink

http://www.sueddeutsche.de/kultur/emanzipation-es-reicht-oder-doch-nicht-1.1939667
“Theresa Bäuerlein und Friederike Knüpling finden: nein. In ihrem Buch “Tussikratie” (Heyne) rechnen sie mit dem ab, was sie als heutigen Mainstream des Feminismus verstehen. Eine “sexistische Diskursherrschaft”, in der Frauen “nichts falsch und Männer nichts richtig machen können”


Knut
23.4.2014 13:00
Kommentarlink