Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Über den Unterschied zwischen Raubkopieren und Plagiieren

Hadmut
18.2.2011 16:07

Wißt Ihr, was auch seltsam ist? Die ganze Zeit wettern unsere Politiker gegen die Raubkopierer im Internet. Uh, da hat irgendwo ein 14-Jähriger ein Musikstück auf dem Schulhof kopiert, ganz schlimm. Verletzt das Urheberrecht, beraubt die Autoren ihrer Lebensgrundlage, den muß man mindestens kostenpflichtig abmahnen, der BGH kommt mit der Störerhaftung, damit der Netzanschlußinhaber auch gleich noch fällig ist, eine Vorratsdatenspeicherung brauchen wir dafür, und Polizei und Staatsanwaltschaften stellen jugendlichen Tauschbörsennutzern mit einem unglaublichen Aufwand hinterher. Kriminalitätsbekämpfung, das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein.

Raubkopiert aber ein Minister seine Dissertation – war halt ein kleiner Fehler, nicht so schlimm, kann bei so vielen Seiten mal vorkommen, muß man in Ruhe prüfen, alles nur eine Schmutzkampagne der Opposition.


4 Kommentare (RSS-Feed)

boejgaewd
18.2.2011 21:04
Kommentarlink

Das politische System arbeitet nach anderen Regeln (nach Luhmann, kein wörtliches Zitat).


O.
19.2.2011 13:36
Kommentarlink

Karlsruher
19.2.2011 14:14
Kommentarlink

Toller Raubkopiererspot für Guttenberg angepasst:
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/videos/extr153.html


fb
22.2.2011 11:45
Kommentarlink

Das ging mir schon eine Weile durch den Kopf. Wäre schön, wenn da mal jemand öffentlichkeitswirksam eine Verbindung ziehen würde. Wo sind eigentlich die Piraten, wenn man sie mal braucht?