Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Olympus unter Wasser und die xD-Karte…

Hadmut
4.3.2007 17:56

Ich bin noch auf der Suche nach einer Reisekamera für harte Fälle.

Und zwar für Regen, Unterwasser, Dreck, Staub, Sandsturm der dergleichen. Seit mir mal eine Kamera durch ein Sandkorn im Objektivgetriebe kaputt gegangen ist, bin ich da vorsichtig. Bisher hatte ich da ne Canon Digital Ixus mit Unterwassergehäuse, das sich sehr bewährt hat. Aus und vorbei, 2 Megapixel sind nicht mehr zeitgemäß.

Für aktuelle Kompaktkameras gibt es zwar jede Menge Unterwassergehäuse, aber die sind dann oft gleich tauchfest und damit globig, schwer und teuer, was der Reisetauglichkeit wieder entgegensteht. Was also tun? Ewa-Marine Unterwasserbeutel kosten da auch gleich über 100 und sind nur eine Kompromißlösung. Beim Brenner Fotoversand gibt es die DiCaPac Unterwasserbeutel, die nur etwa 40,- kosten, und ihren Zweck angeblich erfüllen (trotz des etwas fragwürdigen Rollverschlusses). Sie haben auf der Webseite zwar jede Menge Fotos, in denen Kameras in einiger Tiefe in diesen Beuteln hängen, aber die hängen immer mit dem Bändel nach unten: Da kommt es auf den Verschluß nicht so wirklich an, weil der Beutel sowieso komprimiert wird. Auch ein unten offener Beutel hält die Luft, solange man die Öffnung nach unten hält. Sagt also nicht viel darüber, ob der Verschluß dicht ist. Ob man alle Knöpfe bedienen kann, ist fraglich. Außerdem schützt so ein Beutel die Kamera eben nur dann, wenn sie drin ist.

Die Alternative wäre eine Kamera, die schon selbst wasser- und staubdicht ist, weil diese erstaunlicherweise schon für weniger Geld als eine normale Kamera zuzüglich Unterwasserschutz zu haben sind. Da gibt es momentan wohl zwei Kameras (von deren Vorgängermodellen mal abgesehen): Die Pentax Optio W30 und die Olympus Mju 770 SW. Fotographisch schenken die sich wohl nicht viel, beide mit 7.1 Megapixel, gleichem Zoombereich.

Nur: Die Olympus gefällt mir viel besser. Während die Pentax eher plump daherkommt, ist die Olympus sehr flach und vor allem richtig gut verarbeitet. Nicht Plastik, sondern Stahl. Hält mehr aus, man kann drauftreten, tiefer tauchen, sie fallen lassen, und sie macht in der Hand einen richtig guten Eindruck, so richtig gediegen und stabil, mit Handschmeichlerqualitäten. Genau das richtige für unterwegs, würde ich mir sofort kaufen.

Wenn sie nicht diese vermaledeiten xD-Karten bräuchte. Die sind nicht nur technisch schlechter (kein eingebauter Controller) als und etwa dreimal so teuer wie SD-Karten, sondern auch schwerer zu bekommen und passen nicht in meine Ausrüstung (Image Tank, USB-Adapter usw.) Und wenn man sie gekauft hat, sind sie zu nichts anderem nutze. SD-Karten kann man auch in MP3-Player, Navigationssysteme, Notebooks usw. stecken. xD-Karten kann man sich an den Hut stecken. Denn nur Olympus und Fuji verwenden sie. Aber selbst Fuji baut in den neuen Kameras nun auch SD-Slots ein, sie haben es eingesehen. Sogar bei den heutigen Preisen ist eine Speicherkartenausstattung für einen längeren Urlaub noch ein wesentlicher Kostenfaktor.

Olympus baut geile Kameras, aber xD war eine Fehlentscheidung. Weil Kundenfeedback manchmal hilft, hab ich denen mal geschrieben, daß ich ihre Kameras toll finde, aber wegen xD nicht kaufe. Antwort von Olympus:

Dear Mr. Danisch,

Thank you for your e-mail.

We, Olympus, have developed xD picture card as a simple and convenient
media to enjoy taking pictures. The xD picture card is designed exclusively
for still pictures and movies of Digital cameras. The xD picture card achieves
high record/playback speed, and the operation is stable.

Moreover, we believe that xD picture card is more suitable than SD card as
a picture media because it does not contain algorism for music copy right or
for any other equipment. Due to this simple structure, the xD card provides
stable operations.

We will continue to use the xD picture card for Olympus cameras as a highly
reliable media for taking pictures.

However, we are constantly making efforts to improve our products, we are
always grateful for customers’ opinion.

Thank you.

Sincerely,

S. Maeshiro
Customer Support Center
OLYMPUS IMAGING CORP. Tokyo, Japan

Aha. xD sind also besser für Fotos als SD. Interessant. Man soll die dreimal so teuren Karten kaufen, weil sie weniger können. Sturheit, Überzeugung oder tapferes Pfeifen im Wald?

Also werde ich mir wohl die Pentax kaufen. Obwohl mir die Olympus besser gefällt. Weil die Pentax SD-Karten nimmt.

Ein Kommentar (RSS-Feed)

eerikki
7.12.2007 22:06
Kommentarlink

Hello, Mr Danisch
I understand you.
But…
if you are really interested on Olympus – and taking pictures, so the prices zwischen xD und SD cannot be so important.
When you travel around, you do not need tens of xD cards.
I´m an amateur, and my opinion is that like they said during “good old days”: Voigtländer – weil das Objektiv so gut ist!
Now I take pictures with Olympus, and there are plenty of holes for my poor money. xD cards are smallest of those.
Have a nice Xmastime,

Seppo Ranta-aho
Finnland
“Nichts aber Datenverarbeitung seit 1953”