Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Sozialgesetzbuch 14

Hadmut
13.1.2019 1:51

Es wird immer absurder.

Das Sozialgesetzbuch hat 12 Teile. Teil 1 bis Teil 12.

Nun soll es einen neuen Teil geben, das die Opferentschädigung regelt. Bundesarbeits- und Sozialminister Hubertus Heil (SPD) will das.

Die Augsburger Allgemeine berichtet, dass der neue Teil die Nummer 14 erhalten soll.

Man wolle, so heißt es, Rücksicht auf Aberglauben nehmen und deshalb die Unglückszahl 13 vermeiden.

Dann bitte aber alle ungerade Zahlen, weil die nach asiatischer Auffassung Unglück bringen. Keine schwarzen Katzen. Und so weiter.

Warum auf die Gesetze nicht einen Schornsteinfeger und ein Glücksschwein drucken?

Oder vielleicht während des Beschlusses des Gesetzes eine Ziege opfern. Astrologen nach einem günstigen Zeitpunkt fragen.

Entweder dreht die SPD durch, oder die Zeitung und es soll dann „Satire” gewesen sein. Was Unsinn wäre, weil Satire keine Überspitzung der SPD mehr ist, das ist inzwischen andersherum.

Eigentlich müsste das neue Buch in der Chronologie das Sozialgesetzbuch XIII (Anm. d. Red.: 13) sein. „Es gab dabei allerdings mehrere Argumente, auch von Seiten der Betroffenenverbände, die sorgsam abgewogen wurden“, erklärte die Sprecherin. „Letztendlich fiel die Entscheidung auf SGB XIV, weil die Argumente dafür überwogen“, bestätigte sie entsprechende Informationen.

Mehrere Argumente. Die würde ich zu gerne mal wissen.