Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Täterwissen

Hadmut
12.1.2019 21:54

Bei mir häufen sich gerade die Zuschriften,

wonach in dem von der Polizei veröffentlichten Überwachungsvideo des Überfalls auf diesen AfD-Politiker ein Stück fehlen würde.

Abgesehen davon, dass ich gerade weder Zeit noch Lust habe, die Hinweise alle nachzuverfolgen:

Ja, und wenn?

Leute, das ist kein journalistisches Aufklärungsvideo, das ist ein Fahndungsvideo. Das soll Euch nicht erklären, was passiert ist, sondern eine Fahndung nach den Tätern ermöglichen. Schon die Erwartungshaltung, dass das eine vollständige Darstellung ist, ist grundfalsch. Die Polizei darf auch gar nicht mehr rausgeben, als zur Fahndung notwendig, nämlich schlicht weil es strafbar ist, Inhalte aus Ermittlungsakten zu veröffentlichen, bevor sie in der mündlichen Verhandlung erörtert wurden. Es ist nicht Sinn und Zweck eines solchen Videos, Euch zu zeigen und zu erklären, was da passiert ist.

Es wäre auch fragwürdig, wenn die Polizei die gesamten Aufnahmen veröffentlichen würde. Es ist nämlich immer wichtig, dass bei einem solchen Fall eben nicht alles an die Öffentlichkeit kommt, damit ein Täter durch „Täterwissen”, eben solches, das nur der Täter haben kann, identifiziert werden kann.

Es ist mir also ziemlich wurscht, ob das das ganze Video ist oder was fehlt, weil es völlig in Ordnung wäre, wenn was fehlt.

Und bevor Ihr der Polizei irgendwas unterstellt, überlegt erst mal, ob die nicht genau das machen müssen, was Ihr ihnen unterstellt, und ob das nicht genau so richtig ist.