Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Fake News: Die Lady grüßt militärisch

Hadmut
7.1.2019 22:35

Pfff. Noch ein Fake News Beispiel.

Der neue brasilianische Präsident Jair Bolsonaro und seine ebenso neue First Lady Michelle Bolsonaro haben öffentlich nacheinander eine Rede gehalten. Die man natürlich auf Video aufgenommen hat.

Die amerikanische/englischsprachige Presse hat dann ein Standbild aus dem Video herausgenommen, auf dem sie gerade grimmig guckt und die erhobene Hand flach an die Stirn legt, und dazu geschrieben „Brazil’s new first lady Michelle Bolsonaro, pictured with husband Jair Bolsonaro, gives a military salute from the Planalto Presidential palace, in Brasilia, Brazil, on January 1.” Stand an vielen Stellen, weil die halt alle einfach Agenturmeldungen durchtickern. Siehe etwa hier. Auch diverse amerikanische Zeitungen (die es inzwischen korrigiert haben.)

Nur: Es stimmte nicht.

Die gute Frau kann Gebärdensprache, weil sie gehörlose Verwandtschaft hat. Der übliche Weg wäre gewesen, dass sie ihre Rede hält und die Dolmetscherin nebendran diese synchron in Gebärdensprache übersetzt. Sie hat es aber andersherum gemacht, und ihre Rede in Gebärdensprache gehalten, und sie von der Dolmetscherin synchron in gesprochene Sprache übersetzen lassen. Und weil das eben gesten- und grimassenreich ist, hatte irgendwer ein Bild so gemacht oder aus der Videoaufzeichnung ausgewählt, dass sie darauf grimmigen Blickes die Hand an die Stirn hielt.

Schon war daraus ein militärischer Gruß der First Lady entstanden. Fairerweise muss man sagen, dass da andere Leute wirklich reichlich militärisch gegrüßt haben, aber sie eben nicht.

(vgl. hier und hier)