Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die Presse und die 15-jährige Klimafee

Hadmut
30.12.2018 22:12

Könnt Ihr Euch noch an die 15-jährige bezopfte Greta Thunberg erinnern?

Mitte Dezember ging es durch die Presse: Ein entschlossenes 15-jähriges schwedisches Mädchen, genannt „Klimaschutzaktivistin” (weil sie jeden Freitag die Schule schwänzt), habe auf der Klimakonferenz im polnischen Kattowitz die stärkste Rede gehalten und den Politikern die Leviten gelesen.

Eigentlich wollte ich es damals schon schreiben, es ist aber im Haufen der offenen Punkte und über Weihnachten untergegangen. Auf mich (und auch einige Leser) wirkt die Rede überhaupt nicht glaubwürdig. Wieviele 15-Jährige kennt Ihr, die so formulieren – noch dazu in einer Fremdsprache? Glaub ich nie und nimmer, dass die das selbst geschrieben hat, zumal sie ja auch mit ihrem Vater da war und schon zwei Wochen vorher über sie berichtet wurde. Die wurde da vorher schon hochgepumpt.

Ein Leser weist mich nun auf diese Webseite hin, die diesen Link zum schwedischen Fernsehen enthält. Die berichten natürlich ausführlich über ihre kleine Klimakämpferin. Dagegen ist ja im Prinzip auch nichts einzuwenden. Sie tun das aber, im Gegenteil nämlich, deutlich ehrlicher als das, was wir hier so zu sehen bekommen haben. Da sieht man sie beispielsweise mit dem Redemanuskript oder wie jemand sie die Treppe rauf auf die Bühne schiebt.

Schaut man dann bis zum Ende des Videos, in dem die Rede gezeigt wird und dann ein Schwenk über den Saal erfolgt, dass der Saal praktisch leer war.

Es macht den Eindruck, als habe man das mal schnell durchgezogen, als die Konferenz beendet oder die alle beim Mittagessen waren, aber nicht als Teil der Konferenz. Man hat einfach drei Leute aufs Podium gesetzt, hinterher haben noch drei Leute geklatscht, sie spricht eigentlich nur in die Kamera, und sonst ist keiner da.

Aber uns wird das verkauft, als habe sie vor den Staatenlenkern der Welt eine aufrüttelnde und mitreißende Rede gehalten, die uns zeigen soll, dass Frau zu sein alles sprengt, dass eine 15-Jährigen allen Männern der Welt den Kopf waschen kann.

Fake News?

Inszenierter Schwindel?

Schnell mal in der Pause oder nach Tagesende auf das Podium gestellt und dann so getan, als wäre das eine Rede vor der Konferenz gewesen?

Alles nur noch Marionettentheater?