Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Von der Leyen und McKinsey

Hadmut
12.12.2018 20:58

Ein Leser schreibt mir,… McKinsey sei ein Tochterunternehmen von Scientology.

Er habe das schon in der DDR (zu DDR-Zeiten) gewusst und es gäbe dazu Fernsehdokumentationen.

Ich habe dazu jetzt aber keinerlei Belege gefunden und könnte mich jetzt auch nicht erinnern, davon schon mal gehört zu haben. Dafür erinnere ich mich an etwas, was das eigentlich ausschließt. Ich war 2008 mal für ein paar Monate als Externer für ein Unternehmen tätig (Sicherheitskonzept, Firewall, Rechenzentrum aufbauen), das auch im Rüstungsbereich tätig ist. Damals mussten alle eine Erklärung unterschreiben, dass sie nichts mit Scientology zu tun haben. Da stand auch drauf, dass die Erklärung von irgendeinem Bundesministerium verlangt würde. Wenn man damals aber auch von Leuten, die nicht mal im Rüstungsbereich, sondern nur für ein Rüstungsunternehmen tätig werden, schon so eine Erklärung forderte, hätte man damals ja wohl McKinsey komplett rauswerfen müssen, wenn McKinsey so mit Scientology verstrickt gewesen wäre, dass es sogar im Fernsehen gekommen sei. Auch diese Doku habe ich nicht gefunden.

Ehrlich gesagt habe ich auch Schwierigkeiten mir vorzustellen, dass McKinsey und Scientology ein Thema in der DDR gewesen sein sollten.

McKinsey ist ja auch breit in der Behördenorganisation zur Migrationskrise mit drin. Hat Scientology dazu irgendeine Position?

Also ich finde ad hoc keinerlei Belege dafür, kann es nicht nachvollziehen, es erscheint mir auch nicht plausibel. Zwar habe ich im Laufe meines Geschäftslebens und auch aus dem Bekanntenkreis bisher nichts Positives über McKinsey gehört. Aber dazu muss man nicht zu Scientology gehören. Ich halte diese These daher für nicht vertretbar, solange das nicht belegt ist. Und die angeblichen Dokumentationen habe ich zumindest ad hoc eben auch nicht gefunden.

Sollte das aber irgendwer belegen können, so wäre das wohl jetzt ein guter Zeitpunkt, vorhin haben sie im Fernsehen irgendwas von Untersuchungsausschuss erzählt und von der Leyen lief debil grinsend (oder war es drohendes Zähnefletschen?) durch’s Bild. Sollte irgendwer jedoch Belege dafür haben, dann sollte er sie jetzt ausspucken. Einen besseren Zeitpunkt gäbe es wohl kaum.