Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Abwehrstrategien gegen Samenraub

Hadmut
26.6.2018 0:46

So weit ist es schon gekommen: [Nachtrag/Korrektur]

Die New York Post schreibt, dass in Hampton (ich bin nicht sicher, welches sie meinen, es gibt wohl mehrere in den USA, vielleicht das im Bundesstaat New York) Verhütungsbetrug, Samenraub und Schwangerschaftserpressung durch Frauen massiv zunähmen. Es sei eine Masche vieler Frauen, beim Sex irgendwie das Verhüterli loszuwerden, schwanger zu werden und dann den reichen Typen auszunehmen. Auch die sichere Entsorgung gebrauchter Kondome sei inzwischen problematisch, weil Frauen sich die schnappen und den Inhalt nutzen.

Die reichen Typen, die es sich dabei nicht nehmen lassen wollen, pro Sommer 10 Tussis zu nageln, regieren darauf mit breit angelegter Sterilisation. Der Urologe vermeldet reihenweise reiche Typen als Kundschaft zur Sterilisation.

Heißt: Die lassen sich dann grinsend auf die Betrugsmasche voll ein und die Mädels dann reihenweise im Bett turnen, solange sie können.

Das nenn ich mal eine Abwehrstrategie. Betrug durch Gegenbetrug abwehren. Oder ne Methode, reihenweise Mädels ins Bett zu kriegen. 😀

Nachtrag:Mehrere Leser schreiben mir, dass nicht das Hampton gemeint sei, sondern die Hamptons, ein Oberbegriff für Southampton, East Hampton, Westhampton, Bridgehampton und Hampton Bays und weitere Ortschaften, wo es nicht nur sehr schön (und teuer) sei, sondern sich jede Menge Superreiche rumtreiben (…es treiben).