Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Als Ingenieurin weiß ich…

Hadmut
15.6.2018 20:45

Über Kompetenzen.

Ich weiß nicht, ob und wieviele unter den Lesern überhaupt noch auf Fernsehwerbung achten.

Aber mir fällt eine Werbung immer wieder auf, und nachdem sie immer häufiger gezeigt zu werden scheint, muss ich einfach mal meinen Senf dazu geben:

Mal irgendwem aufgefallen, wie dämlich das ist?

„Als Ingenieurin weiß ich, wie man leichter kacken kann…”

Hochschuldozentin obendrein.

Ich würde mir das ja noch gefallen lassen, wenn sie Weltraumklos konstruieren würde. Aber die Argumentationskette „Frau und Ingenieurin → Komplexe Systeme am Laufen halten → ich weiß, welche Tabletten man fressen muss, damit man besser…”, die ist einfach göttlich.

Was für einen unglaublichen Schwachsinn tischen die uns da eigentlich auf? (Im Fernsehen ist mir das nie aufgefallen, aber beim Onlinevideo: Die redet überhaupt nicht lippensynchron, wahrscheinlich wusste die Schauspielerin davon gar nichts, vermutlich ist das einfach auf Vorrat gedreht wie Stock Photos, lizensiert und einfach irgendein dämlicher Ton drübergebraten und ein paar Zahnräder eingeblendet. Publikum übrigens präzise politisch korrekt gemischt.

Und wieder die zwei Gender-Nachrichten wie immer:

  • Frau ist „Ingenieurin” und weiß total, so im Ganzen, Bescheid, natürlich mit einer hohlen Phrase.
  • Weibliche Kompetenz läuft auf Körperausscheidungen am unteren Rumpfende hinaus. Und wenn ich so darüber nachdenke, kommt mir das so vor, als würden Abführmittel eigentlich immer nur von Frauen präsentiert. Zielgruppenorientiert.

Was die Gesellschaft sich heute so an Mist auftischen lässt. Und womit Frauen sich heute so ansprechen lassen. Denn würde es nicht funktionieren, würde man nicht so viel Geld dafür ausgeben, es so häufig zu senden.