Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die Doppelmoral der Claudia Roth – und des Bundestages

Hadmut
11.6.2018 23:42

Ah, jetzt, ja.

Ich hatte doch gerade darüber geschrieben, dass sich Claudia Roth so über die „inszenierte Schweigeminute” der AfD für „Susanna” im Bundestag aufregte.

Ein Leser meint, ich sollte doch zum Vergleich mal die ersten zwei Minuten dieser Fernsehaufzeichnung aus dem Bundestag anschauen: Claudia Roth gedenkt der toten Flüchtlinge.

Vergleicht nochmal mit der aktuellen Videoaufnahme.

Und so gibt es da die guten und die schlechten Toten, die politisch korrekten Toten, die sich mit dem Gummiboot umgebracht haben, und die politisch unkorrekten, die erwürgt wurden.

Die, derer man gerne gedenkt, und die, derer man es nicht tut oder als Selbstinszenierung abtut.

Die Toten, die man in den Vordergrund stellt, weil sie einem politisch passend kommen, und die Toten, die man eher wegkehrt, weil sie einem gerade nicht in den Kram passen.

GTST? Gute Tote, Schlechte Tote?

Widerlich.

Es ist alles so widerlich.

Wie konnte das passieren, dass diese Frau, diese widerliche Frau, Vizepräsidentin im Bundestag wurde?

Und seit wann verkleidet man sich zu Gedenkminuten als Blumenstrauß?

Wer wählt sowas?