Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

BILD-Panik: Zeitungsmacher am Rande des Wahnsinns

Hadmut
8.6.2018 22:27

Die Zeitungsmacher müssen jetzt aber wirklich äußerste Panik und Existenzangst haben.

Da muss jetzt wirklich die Luft brennen. Mehrere Leser haben mir unabhängig voneinander berichtet, sie hätten eine unbestellte und kostenlose Ausgabe der BILD in ihrem Briefkasten gefunden. Das an sich wäre noch nicht ungewöhnlich, das hatte ich ja auch mal, dass ich zu irgendeinem Anlass die BILD kostenlos im Briefkasten hatte.

Aber sie sind jetzt voll im Heimat-Unser-Deutschland-Wahn.

Eine ganze mehrseitige Ausgabe, in der es um nichts anderes als darum, wie schön doch unsere Heimat Deutschland ist. Was da den Heimat-Schmalz angeht, sind Heidi und ihr Ziegenpeter ein Scheiß’ dagegen.

Man glaubt es nicht, wenn man es nicht gesehen hat. Glücklicherweise hat ein Leser, der mir das schrieb, Fotos gemacht: Mit und ohne Markierung.

War das in der Presse nicht neulich noch alles des Teufels? Hat nicht die BILD vor noch gar nicht allzu langer Zeit Treibjagd auf jeden gemacht, der irgendwie sowas in der Art sagte, damit man einen jeden beim Arbeitgeber anschwärzte?

Und jetzt die Dirndl-Heimat-Schwarz-Rot-Gold-Edition? Fehlt nur noch der röhrende Hirsch im Wald?

Wie kommt so etwas?

Fünf Hypothesen:

  1. Es könnte eine Fälschung irgendwelcher Aktivisten oder Satiriker sein. Man beachte dazu Rauhaardackel Jeckel auf der Titelseite.

    Das ist einfach zuviel, das hält man nicht aus. Da birst der beste Wille, das ernst zu nehmen.

  2. Es ist von der BILD, aber sie sind wirklich, wirklich verzweifelt und versuchen das „Manöver des letzten Augenblicks” (Bootsfahrersprache dafür, was man im letzten Augenblick vor dem Aufprall noch versucht, um den Schaden zu reduzieren und vielleicht nicht abzusaufen oder sofort zu sterben), sich zu retten, koste es was es wolle.
  3. Es ist von der BILD, aber sie sind schon so gut wie klinisch tot und machen sich in den letzten Zuckungen zum Abschluss noch über die Deutschen lustig.
  4. Es ist von der BILD, aber sie haben die Schnauze voll, alle linken Journalisten gefeuert und sich bei der CSU aufrekrutiert, weil sie außerdem als Presse Opportunisten sind und fürchten, dass sich ihre Verkäufe entwickeln wie die Leserzahlen der SPD.
  5. Die BILD wird von der Politik ferngesteuert und die versucht nun, die Strategie rumzudrehen, dass also nicht mehr die Gesellschaft dem vorgegebenen Mainstream zu folgen hat, sondern den Mainstream der Meinung hinterherrennen zu lassen.

Bin mal gespannt, was als nächstes kommt. Die Patriarchismus-Ausgabe der ZEIT?