Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Fußball und Modeln

Hadmut
17.7.2017 23:59

Die FAZ regt sich darüber auf, dass männliche Fußballer mehr Siegprämie bekommen als weibliche. Weil die Zuschauer eben Männer sehen wollen.

Seltsamerweise regt sich niemand darüber auf, dass bei Models und in Pornos die Frauen mehr verdienen, weil das Publikum da Frauen sehen will.

Warum hat man beim Bachelor eine Frauenversion erzwungen, aber noch nie bei Germanys Next Topmodel das Fehlen einer Männerversion beklagt? Warum moderierten Frauen die Sportschau, aber nie ein Mann Mona Lisa? Warum betrachtet man männliche Synchronschwimmer als Lachnummer und männliche Auftritte in rhythmischer Sportgymnastik als hoffnungslos?

Warum rügt niemand, dass in der Liste der bestverdienenden Musiker bei den Einzelmusikern Platz 1 bis 4 Frauen sind?

Heißt: Man hält es für völlig in Ordnung, wenn Frauen mehr verdienen als Männer, muss aber sofort eingreifen, wenn Männer mehr verdienen als Frauen, damit Frauen im Ergebnis immer mindestens so viel wie Männer, manchmal aber viel mehr verdienen?

Korrektur: Ein Leser klärt mich gerade auf, dass auch ein gewisser Alexander Mazza Mona Lisa moderiert habe.