Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Total sexistisch, männerorientiert, frauenausgrenzend, geschlechterstereophob, femmephob

Hadmut
16.7.2017 16:02

Das glaubt Ihr jetzt nicht.

Ratet mal, ratet mal wirklich, wer gerade als extrem männerorientiert, antifeminin und radikal frauenausgrenzend auffällt.

Wer so richtig derb was gegen Frauen hat und meint, nur das Männliche – oder jedenfalls das weiblichkeitsfreie – sei das Gute.

Berliner Lesben. Der ganze Queer-Krampf.

Alles, was feminin wirkt oder Schmuck trägt, wird ausgegrenzt, angegriffen, ausgesperrt.

Alles müsse maskulin sein, wirken, nur das Maskuline sei gut.

Dazu fällt mir ein:

  1. Selbst schuld. Frauen haben sich jahrelang von Lesben vertreten lassen, jetzt haben sie den Salat. Kommt davon, wenn man sich niemals selbst vertritt, sondern sich – Emanzipation – immer irgendeinen als Vormund und Entscheidungsfinder sucht.
  2. Was beschwert Ihr Euch? Genau das habt Ihr doch gewollt. Bedenke, worum Du bittest. Es könnte Dir gewährt werden.
  3. Wer gibt sich schon mit Lesben und Queeren ab? Geht zu Männern, da sind feminine Frauen sehr willkommen.
  4. Ist mal eine erfrischende Abwechslung, dass das Männliche das bessere sein soll. Sie werden schon wissen, warum.
  5. War mir schon immer klar, dass der Männerhass der Lesben vor allem Neid ist, weil richtige Männer bei Männlichkeit eben doch weit vor denen liegen, die Männlichkeit nur spielen.

Abheften unter „schmunzelnd zur Kenntnis genommen“.