Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Romulus und Remus – von der Wölfin gesäugt?

Hadmut
28.10.2006 9:38

Im Lateinunterricht haben wir damals gelernt, daß Rom von Romulus und Remus gegründet wurde, die von einer Wölfin gesäugt worden waren. Könnte das ein Übersetzungsfehler gewesen sein?

In der Bibel hat man ja schon jede Menge Übersetzungsfehler gefunden. Viele der “Wunder” gehen nach heutigem Kenntnisstand auf solche Fehler zurück. Jesus ist auch nicht über, sondern um den See gegangen. Im SPIEGEL erschien nun ein interessanter Artikel über die Restaurierung eines Bordells in Pompeji. Darin wird erwähnt, daß Lupa (Wölfin) ein derber lateinischer Ausdruck für Prostituierte war. Da hatte der Lateinunterricht in der 5. Klasse doch einige Lücken. Um für’s große Latinum wurde das auch nicht gefragt.

Wie in diesem Artikel aber schon angedeutet, stellt sich tatsächlich die Frage, von wem Romulus und Remus als ausgesetzte Säuglinge gefunden und gesäugt worden waren. War es am Ende doch keine Wölfin, sondern eine Prostituierte, was ja durchaus plausibel wäre? Und auch diese Sage ein Übersetzungsfehler?

Angeblich war der Vater ja der Gott Mars persönlich, der zu diesem Zweck vom Olymp heruntergestiegen war, und die Mutter eine Tempelpriesterin, die nicht verheiratet sein durfte. Daß es im alten Rom in diesen Tempeln teils ziemlich bordellartig zuging, ist bekannt. Das wird vor der Gründung Roms auch nicht viel anders gewesen sein. Und zu welchem Zweck Mars herabgestiegen war, darüber ist ja auch die Sage eindeutig. Das würde zusammenpassen. Auch daß die Mutter und Priesterin die Kinder abgegeben hat, würde dazu passen. Wäre dann “Mama Lupa”, die die Kinder angeblich gerettet und bei sich kurzfristig aufgenommen hat, nicht die Wölfin, sondern die Chefin des “Tempels”? Das wäre doch plausibel.

Wieder eine Sage, die auf Übersetzungsfehlern beruht?