Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Gepäckfächer verriegeln?

Hadmut
7.5.2019 0:08

Verschiedene Leser fragen, warum… man Flugzeuge nicht so baut, dass der Pilot zentral alle Gepäckfächer verriegeln kann, damit die Leute im Notfall das Gepäck nicht mehr herausnehmen können.

Das halte ich für keine gute Idee.

Erstens halte ich das für viel zu fehleranfällig. Die Gepäckfächer sind hoch belastet, und noch irgendein Gestänge einzubauen, was die alle verriegelt, macht das nur fehler- und störungsanfällig. Und kostet Gewicht. Was wäre, wenn das ding verriegelt und die Fächer gehen am Flughafen nicht auf? Oder die Leute machen das irgendwie kaputt?

(Irgendwo stand mal, dass die Cabin Crew strikte Anweisungen hat, Leute, die aus welchen Gründen auch immer im Flug verstorben sind, auf gar keinen Fall in eine Bordtoilette zu setzen und die zu verriegeln, wie man es ja naheliegenderweise tun würde. Weil bis zur Landung die Leichenstarre eintritt und man die dann da nicht mehr ohne Gewalt herausbekommt. Die können das nicht gebrauchen, wenn was drin ist und nicht rausgeht.)

Zweitens gibt es Leute, die lebenswichtige Medikamente im Bordgepäck haben.

Drittens glaube ich nicht, dass die in Situationen wie in Russland oder der Notwasserung im Hudson noch die Zeit und Muße hätten, die Gepäckfächer zu verriegeln. Die haben wichtigeres zu tun. Außerdem muss man davon ausgehen, dass die Mechanik gerade dann nicht mehr funktioniert.

Für am wichtigsten halte ich aber, dass ich es für kontraproduktiv halte. Wenn die Leute rausmüssen und die sind alle damit beschäftigt, die Gepäckfächer aufkriegen zu wollen und die gehen nicht auf, dann dauert das alles ja noch länger. Dann drehen die Leute ja noch mehr durch.

Es gibt noch einen anderen Punkt.

Irgendwo habe ich mal einen Artikel gelesen, der davon handelte, was wann warum in der Luftfahrt eingeführt wird. Sowas wie „Das könnte jemanden retten” interessiert nicht. Menschenleben werden da mit einem bestimmten Wertbetrag gemessen. Erst dann, wenn die Sicherheitsmaßnahme günstiger ist als eine Zahl x von Toten, die sie verhindert, wird sie umgesetzt.

Heißt: Tausende von Flugzeugen mit so einem System auszustatten, das ja auch noch geprüft und gewartet werden muss, und die Zulassungen für Luftfahrzeuge durchlaufen muss, kostet viel viel mehr, als der Gegenwert von ein paar Nasen, die ab und an dadurch gerettet würden. Und da muss man dann erst mal nachweisen, dass das System überhaupt effektiv gewesen wäre.

Die Logik ist: Dann verbrennen halt ein paar Leute. Ist billiger, als alle Flugzeuge mit sowas auszurüsten.